Nachdem Sebastian Vettel bei Ferrari ausgemustert wurde, fragten sich viele Fans, wo der viermalige Weltmeister in der Formel 1 als Nächstes anheuern würde. Nun hat der deutsche Rennpilot ein neues Team gefunden, bei dem er sich in der kommenden Saison hinters Steuer klemmen wird – Aston Martin.

Vettel unterschrieb über die kommende Saison 2021 hinaus beim neuen Team von Aston Martin des Rennstalls Racing Point. Er übernimmt dabei das Cockpit von Sergio Perez, der das Team verlässt. Damit haben nun auch alle Spekulationen um die Zukunft Vettels ein Ende. Lange wurde gemutmaßt, dass er sich dem Team aus Silverstone anschließen würde.

Andere befürchteten sogar, dass er seine Karriere frühzeitig beendet hätte, nach seinem Aus bei Ferrari, für deren Rennstall er ganze sechs Jahre hinterm Steuer saß. Nun also ein neuer Anlauf – Vettel zu seinem neuen Arbeitgeber: „Es ist ein neues Abenteuer für mich mit einem wahrhaft legendären Autobauer.“

Teamchef Otmar Szafnauer hatte zuvor schon von Vettel geschwärmt, Zitat: „Ich kann mir keinen besseren Fahrer vorstellen, der uns auf dem Weg in diese neue Ära helfen könnte.“ Nun heißt es dann wohl: Ende gut, alles gut? Wir werden sehen, ob Sebastian Vettel in der nächsten Saison mit Aston Martin eine erfolgreiche Zukunft gestalten und mit den Briten die Spitze der Formel 1 angreifen kann.

Ohne Frage, das Zeug dazu hat der ehrgeizige und immer noch erfolgshungrige Deutsche. Vettel: „Ich trage noch so viel Liebe für die Formel 1 in mir. Meine einzige Motivation ist es, an der Spitze des Feldes zu fahren.“

Quelle: sportschau.de