Qualifying-König Nico Rosberg (Merdeces) ist entthront: In der nassen Qualifikation zum Großen Preis von Kanada sicherte sich Weltmeister Sebastian Vettel (Red Bull) die Pole-Position.

Silberpfeil-Pilot Rosberg, der in den letzten drei Grand Prix jeweils von Startplatz Eins ins Rennen ging, musste sich mit dem vierten Rang begnügen. Stattdessen komplettierte Teamkollege Lewis Hamilton die erste Startreihe. Mit Platz Drei sorgte hingegen der Finne Valtteri Bottas (Williams) für eine große Überraschung. Adrian Sutil (Force India) und Nico Hülkenberg (Sauber) belegten den Achten und 11. Rang. Weniger gut lief es für Vettels direkte WM-Konkurrenten: Fernando Alonso (Ferrari) – dem das schnellste Auto im Trockenen nachgesagt wird – geht am Sonntag von Position Sechs, Kimi Räikkönen (Lotus) sogar nur von Platz Neun ins Rennen.

Für eine kurzzeitige Unterbrechung sorgte der zweite Ferrari-Fahrer Felipe Massa, als dieser im zweiten Qualifikations-Segment in die Streckenbegrenzung krachte. Die bisherige Wettervorhersage für den Rennsonntag versprechen bessere Bedingungen. Beste Voraussetzungen somit für Sebastian Vettel, der bislang noch nie in Kanada gewinnen konnte.

Foto: AHMAD FAIZAL YAHYA / Shutterstock.com