Es dauerte über 80 Rennen, nun hat er es endlich geschafft: Valtteri Bottas (Mercedes) gewann erstmals in seiner Karriere einen Formel-1-Grand-Prix. Im russischen Sotschi setzte sich der Finne gegen die beiden Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen durch. Silberpfeil-Teamkollege Lewis Hamilton erlebte ein schwaches Wochenende und kam chancenlos auf dem vierten Rang ins Ziel.

Am Samstag jubelte zunächst noch Ferrari am lautesten, nachdem ihre beiden Piloten erstmals seit 2008 wieder die erste Startreihe komplett rot einfärbten. Am Start ließ Bottas jedoch die Mercedes-Power spielen – und ging nach nur wenigen Metern an Vettel wie auch Raikkönen vorbei. Dahinter knallte es: Romain Grosjean (Haas) und Jolyon Palmer (Renault) kamen sich in die Quere und sorgten für viel Karbonschrott, weshalb das Feld zunächst vom Safety Car eingebremst wurde.

Kurz zuvor erwischte es bereits Fernando Alonso, dessen McLaren-Honda wegen eines abermaligen technischen Problems nicht mal die Einführungsrunde überlebte. Direkt nach dem Neustart legte sich Bottas einen kleinen Puffer zwischen ihm und Verfolger Vettel zu, ehe er in der 28. Runde die Boxenstopps der Spitzenreiter eröffnete. Ferrari witterte zu diesem Zeitpunkt ihre Chance, weshalb man Vettel länger draußen ließ. Der Deutsche konnte kurzzeitig auch schnellere Rundenzeiten als sein Mercedes-Kontrahent in den Asphalt brennen.

Als der vierfache Weltmeister jedoch in der 34. Runde zum Reifenwechsel kam, reichte dieser nicht aus, um in Führung zu bleiben. Fortan jagte der Ferrari-Fahrer den Silberpfeil von Valtteri Bottas um den Kurs. In den letzten Runden betrug der Abstand mitunter weniger als eine Sekunde, einen Weg fand Vettel allerdings nicht vorbei. Als dann auch noch der zur Überrundung anstehende Williams-Fahrer Felipe Massa in der allerletzten Runde im Weg stand, war Bottas erster Formel-1-Erfolg in Stein gemeißelt. Nico Hülkenberg (Renault) beendete das vierte Saisonrennen auf dem achten Platz; Pascal Wehrlein (Sauber) kam auf Rang 16 ins Ziel.

In der Weltmeisterschaft konnte Sebastian Vettel auf 86 Punkte gegenüber Lewis Hamilton (73 Punkte) und Valtteri Bottas (63 Punkte) ausbauen. Nächste Station des Formel-1-Zirkus: Der Große Preis von Spanien in Barcelona am 14. Mai.