Formel 1: Crew bricht Boxenstopp Rekord  – Es ist erst einige Monate her, da präsentierten wir euch ein Video, das eine Boxen-Crew des Teams Red Bull Racing dabei zeigte, wie sie einen Weltrekord für den schnellsten Boxenstopp aufstellte. Damalige Bestzeit: 1,88 Sekunden. Doch da es bekanntermaßen immer noch besser geht, legten die Jungs nach – und unterboten ihre erste Marke noch mal mit einer Wahnsinnszeit. Diese erlebt ihr im Video.

Gerade einmal 1,82 Sekunden dauert dieser Boxenstopp – kürzer als jeder Nieser, kürzer als ein gemächliches Blinzeln. Was während dieser Zeitspanne passiert: Vier Reifen verlassen einen Formel-1-Boliden und werden durch vier neue Pneus ersetzt. Der blanke Wahnsinn. Das Video zeigt diesen unglaublichen Akt eines perfekt eingespielten Teams aus mehreren Kameraperspektiven, damit uns auch ja nichts entgeht.

Der Boxenstopp ereignete sich während des Großen Preises von Brasilien. In der 21. Runde hielt Max Verstappen für seinen ersten Boxenstopp in dem Rennen, in dem noch zwei weitere folgen sollten. Es ist das dritte Mal, dass das Team von Red Bull Racing in diesem Jahr einen seiner eigenen Rekorde unterbietet: Erst im Juli hatte man beim Großen Preis von Großbritannien eine Rekordzeit von 1,9 Sekunden aufgestellt, diese aber später beim Grand Prix von Deutschland direkt mit der 1,88-Sekunden-Marke unterboten.

Man darf gespannt sein, ob nächstes Jahr bereits der neue 1,82-Sekunden-Rekord fällt. Wenn die Jungs so weitermachen, haben sie irgendwann Reifen gewechselt, bevor der Wagen überhaupt in die Box gefahren ist. Oder an den Start.