Die meisten Menschen kaufen sich ein Eigenheim, um endlich Ruhe zu haben. Vor allem vor nervigen Nachbarn, die eine Etage tiefer entweder jede Nacht den Fernseher bis zum Anschlag aufdrehen, oder eine Etage höher gefühlt mit Buschtrommeln kommunizieren. Nun, in der Bude, die ihr im folgenden Video sehen werdet, bleibt ihr zwar eindeutig von Nachbarn ungestört, von einer „ruhigen Lage“ kann jedoch nicht die Rede sein. Interessanterweise ist aber genau das auch das schlagende Verkaufsargument.

Denn dieses Haus wurde auf dem Gelände einer Rennstrecke erbaut. Mittendrin wohlgemerkt! Genauer: auf dem „Brainerd International Raceway“, einer Motorsport-Rennstrecke rund zehn Kilometer nordwestlich von Brainerd, Minnesota in den Vereinigten Staaten von Amerika. Als eines von zwei Gebäuden dient es dabei nicht bloß als Garage oder Aufenthaltsort für Gäste und Fahrer, sondern ganz offiziell als Wohnort für denjenigen, der es sich leisten kann.

Die Vorteile für Fans des Rennsports liegen nicht nur auf der Hand, sondern auch direkt vor der Tür. Uneingeschränkter Zugang zur Rennstrecke, die besten Plätze bei jedem Event – sogar ein See befindet sich auf dem Gelände. Bei so viel Nähe zum motorisierten Rennsport ist es nur logisch, dass die persönliche Garage quasi ein Teil des Wohnzimmers darstellt und natürlich auch die Einrichtung zum Thema passt. Da darf man sich nicht wundern, wenn ein Reifen schon mal zum Waschbecken umfunktioniert wird.

Das dreistöckige Haus verfügt zudem über einen Fahrstuhl und bietet mir einer großzügigen Dachterrasse natürlich einen herrlichen Ausblick, nicht nur über die Rennstrecke. Wenn ihr also den Lärm und den Geruch des Rennsports liebt, auf der Suche nach einem neuen Haus seid, äußerst liquide und dem Auswandern nicht abgeneigt, dann fragt einfach beim „Brainerd International Raceway“ an. Dort hat man nämlich noch Platz für eine ganze Reihe weiterer Häuser.