Wir haben euch in den letzten Jahren so einiges an durchaus „krass“ zu nennenden Videos aus dem Netz gefischt. Egal, ob es dabei um hohe und wackelige Brücken, waghalsige Kletteraktionen oder irgendwelche heftigen Stunts ging, wir sind stets auf dem Boden geblieben beim Sichten dieses Materials. Doch die Nummer, die in diesem Video passiert, sollten sich Leute mit Höhenangst echt nur anschauen, wenn sie ein stabiles Nervenkostüm mitbringen.

Ein Video von Jeremy Foleys spektakulärem Abflug gibt es schon länger, besagte Szene ereignete sich schließlich bereits 2012 beim sogenannten „Pikes Peak Hillclimb“-Rennen. Bei diesem gilt es, eine Bergstraße in Richtung Gipfel in Pikes Peak, Colorado, in möglichst kurzer Zeit mit dem Wagen zu erklimmen. Neben den eigentlichen Serpentinen besteht die Herausforderung dabei auch darin, dass nur wenige Teile der Strecke eine Fahrbahnbegrenzung aufweisen.

Jeremy Foley und seinen Beifahrer Yuri Kouznetsov trug es deswegen bei über 100 km/h aus der Kurve, den felsigen Abhang hinunter. Ein Todesurteil? Nein, der Überrollkäfig des Wagens vom Evolution Dynamics Evo 8 hielt der Extrembelastung stand. Beide Männer überlebten. Die Aufnahmen aus dem Inneren des Wagens sind das besondere an diesem Video, zeigen sie doch, wie sich solch ein Crash „am eigenen Leib“ anfühlen mag.

Zumindest kann man das Ganze dadurch ein bisschen erahnen.