Nicht nur durch die vielen Rennfahrer, die an ihr gescheitert sind, sondern auch durch jede Menge Touristenfahrten gilt die Nordschleife des Nürburgrings als Friedhof zerbrochener Träume. Volksmundlich auch gerne „grüne Hölle“ genannt, frisst dieses schikanenreiche Streckenstück Blech und Speed-Träume wie ein Rudel Vorschüler im neuen „Bibi und Tina“-Film süßes Popcorn. So auch die des Corvette-Fahrers aus diesem Video.

Wusstet ihr, dass es auf der Sanitätsstation am Nürburgring über dem OP-Tisch eine Karte gibt? Wir nicht, bis wir diesen Artikel gelesen haben. Während man dort liegt und sich fragt, ob man unter- oder übersteuert hat, und was die Reparatur des zerschellten Autos denn nun kostet – und ob Rennfahrer-Ambitionen von der Vollkasko abgedeckt werden. Vermutung: Werden wohl sie nicht – kann man für die Ärzte auf den Streckenplan deuten.

Damit die wissen, welche Kurve in welcher Richtung wohl welches Schleudertrauma ausgelöst hat. Das bleibt dem Herrn aus diesem Video und seiner Begleitung glücklicherweise erspart. Sie stehen am Ende gesund neben ihrer Corvette Z06, der der Kuss der Bande leider viel von ihrem Charme geraubt hat. Der ästhetische Alumotor-Bolide sieht nach dieser Kollision eher so aus, als wäre es eine sehr kostspielige Reparatur geworden…