Menschen sind soziale Geschöpfe – sie haben gern Freunde und sie bekommen von diesen Freunden gerne Geschenke. Doch wie heißt es so schön: Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr? Für dieses Video jedenfalls trifft dieses alte Motto zu. Denn seine „Freunde“ hatten dem Mann, den ihr gleich im Pool sehen werdet, Badehosen geschenkt. Das Problem: Es handelt sich um einen Scherzartikel…

Genauer: Um selbst auflösende Bade-Shorts, die bei Kontakt mit Wasser in einer chemischen Reaktion zerfallen – und den Träger nackt dastehen lassen. Das unfreiwillige Opfer dieser Hosen heißt Lee Kenny. Gemeinsam mit seiner Frau Sinead machte Lee Urlaub auf der Partyinsel Ibiza – und acht Freunde hatte das Paar dabei auch noch im Gepäck. Die hatten allerdings diesen Streich im Sinn und kauften ein paar brandneue Shorts mit seinen Initialen.

„Die musst du haben!“

Die Gruppe verkaufte Lee Kenny, man habe diese Hosen speziell für ihn entdeckt, da sie sein Monogramm trügen und sie ihm bestimmt fantastisch stehen würden. Sämtliche Männer aus seiner Clique spielten den Neidhammel, gaben vor, neidisch auf die Hose zu sein – und wie gern sie sie selbst besitzen würden. So brachten sie Lee Kenny dazu, das Teil anzuziehen. Am Anfang des Videos merkt Kenny dann, dass mit dem Neuerwerb etwas nicht stimmt.

Recht schnell wird offenkundig, dass sich die Seiten seiner Shorts auflösen – so bleibt Lee nichts anderes übrig, als die zerfallenden Reste vorne und hinten mit den Händen festzuklammern. Seine Freunde lachen sich derweil scheckig. Ein Kellner soll Lee später geholfen haben, seine Blöße zu bedecken. Den Urlaub wird er wohl lange nicht vergessen.

Quelle: hornet.com