Habt ihr euch schon mal gefragt, weshalb Lachen ansteckend ist, oder Gähnen? Die Wissenschaft erklärt dieses Phänomen mit sogenannten Spiegelneuronen im Gehirn, welche grob erklärt dazu dienen, die Verhaltensweisen unseres Gegenübers nachzuahmen oder gänzlich zu übernehmen. Dadurch werden wir in die Lage versetzt, uns schnell in soziale Gefüge einzufinden, was für Primaten überlebenswichtig ist.

Eine interessante Studie zu diesem Thema stellt unser Video des Tages dar. Ein wunderbares Zeitdokument, welches anschaulich belegt, wie die Arbeit eines Mannes auf die Partnerin abfärben kann. Roman Atwood ist einer der beliebtesten Pranker auf Youtube. Als solcher hat er es sich zum Lebensziel gemacht, anderen Leuten Streiche zu spielen ('prank' bedeutet übersetzt so viel wie 'Streich' oder 'Schabernack'), und die entsprechenden Videos hochzuladen. Selbst die eigene Freundin ist nicht sicher vor dem Unsinns-Gen, welches Roman in sich zu tragen scheint. Also plant er, Britney anlässlich des fünften Jahrestages ihrer Beziehung den Bären aufzubinden, dass er fremdgegangen sei.

Dumm nur, wenn das vermeintliche Opfer die versteckte Kamera entdeckt und den Spieß ganz einfach umdreht. Tja, wer andern eine Grube gräbt …