Bis auf wirklich makabre Zeitgenossen oder Profis wie Leichenbestatter oder Gerichtsmediziner stecken wohl nur die wenigsten von uns die Sache mit der Sterblichkeit mit einem Lächeln weg. Vor allem dann nicht, wenn Not am Mann ist und jemand in akuter Lebensgefahr schwebt. Dann ist keine Zeit für dumme Witze – und selbst die geschmacklosesten Hobby-Filmemacher lassen in der Regel von Pranks mit Notärzten und dergleichen die Finger.

Umso skeptischer waren wir natürlich, als wir davon hörten, dass der König unter den Streichspielern, Remi Gaillard, eine neue Prank-Sammlung gedreht hat, die auf den bezeichnenden Namen ‘Emergency’ (zu dt.: Notfall) hört. Doch statt uns über geschmacklose Grausamkeiten und billige Schockeffekte aufzuregen, wurden wir angenehm überrascht. Die Sammlung ist wirklich hochunterhaltsam und enthält einige höchst witzige und überraschende Nummern, mit denen wir in der Form nicht gerechnet haben.

Egal, ob Remi dabei in der Apotheke unbedarften Kunden für ihr Rezept eine einzige Tablette gibt, die kaum in einen Kofferraum passt, ob er kreischende Helfershelfer in einem Krankenhaus mit einem gigantischen Thermometer im Rektum zurücklässt, oder er Wiederbelebungsversuche mit Starthilfekabeln durchführt – am Ende gilt die Devise: Lachen ist gesund!