Passanten auf dem Hollywood-Boulevard bekommen das neue iPhone X in diesem Videoclip gezeigt und loben die Features des neuen Gadgets in den höchsten Tönen. Das Problem an der Sache: Was sie da in der Hand halten, ist mitnichten ein „X“, sondern ein iPhone 4 … „Jemandem ein 4 für ein X vormachen“, ging das alte Sprichwort nicht so? Peinlich, peinlich.

Alle Jahre wieder ist es eine schöne Tradition: Der Late-Night-Talker Jimmy Kimmel ruft in seinem Format in Herbst stets zu einer Halloween-Candy-Aktion auf, bei der Eltern ihren Kindern weismachen, sie hätten ihnen die Süßigkeiten weggefressen – und das Ergebnis filmen. Doch alle Jahre wieder erscheint auch ein iPhone, weshalb Jimmy sein Team mit schöner Regelmäßigkeit Streiche vor versteckter Kamera veranstalten lässt:

Dabei gehen seine Leute auf die Straßen amerikanischer Großstädte und machen Passanten, die vom neuesten iPhone-Hype gefangen sind, etwas vor. Letztes Jahr lenkten die Filmer die Leute geschickt vom Hintergrund des Geschehens ab und erzählten ihnen, man könne die Einstellungen seines alten Smartphones einfach auf das iPhone 7 übertragen – in Wahrheit jedoch putzte hinter ihnen ein Experte nur rasch das Display ihres alten iPhones und reparierte Mikrokratzer, bevor die Leute ihr eigenes iPhone 6 zurückbekamen – und es für ein brandneues 7er hielten.

In diesem Jahr ist der Streich noch perfider und zeigt, wie die Apple-Jünger ihren Verstand ausschalten, wenn ein neues Gerät aus Cupertino auf den Markt kommt: Hier wird den Leuten ein iPhone 4 für ein iPhone X vorgemacht – und sie schlucken den Braten nicht nur, sie fangen auch noch an, ihn in den höchsten Tönen zu loben und sich dabei wie Tech-Experten vorzukommen…