Warum ein gestandener Kerl vom kernigen Format eines Zakk Wylde auf einer pinken Hello Kitty Spielzeuggitarre für kleine Mädchen Black Sabbath's 'N.I.B.' spielt? Weil er es verdammt nochmal kann! Eigentlich wäre damit bereits alles gesagt, was es zu dem folgenden Video zu sagen gibt, aber falls ihr nicht wisst, wer Zakk Wylde ist, sei an dieser Stelle erklärt, dass der Knabe eine lebende Legende ist und zu den ganz großen Gitarrenhelden Marke „Rockstar-Prototyp“ zählt, von denen es leider nur noch viel zu wenige gibt.

Das Fundament für Wyldes Karriere wurde mit seiner jahrelangen Mitgliedschaft in der Band von Ozzy Osborne gelegt, wo er im Jahr 1987 Jake E. Lee an der Gitarre ersetzte. 1992 stellte Zakk anlässlich einer Schaffenspause des Fürsten der Finsternis eine eigene Band namens „Lynyrd Skynhead“ auf die Beine, die zwei Jahre später in „Pride And Glory“ umgetauft wurde und ein Studioalbum hervorbrachte.

Nach einigen verpassten Chancen, darunter auch ein Angebot, bei Guns N' Roses einzusteigen, nimmt Wylde 1996 mit dem ehemaligen Pride-And-Glory-Basser James Lomenzo und Drummer Joe Vitale die Platte „Book of Shadows“ unter seinem eigenen Namen auf. 1998 gründen Zakk und der Schlagzeuger Phil Ondich schließlich gemeinsam die Formation „Hells Kitchen“, aus der wiederum „Black Label Society“ hervorgehen und in der Folge zum Hauptbetätigungsfeld der weithin anerkannten Biervernichtungsmaschine avancieren sollte.

2016 finden sich Wylde, Lomenzo und Vitale für ein weiteres Album zusammen und bringen nach 20 Jahren „Book of Shadows II“ heraus. Bis dato die letzte Veröffentlichung des mittlerweile 52-jährigen Gitarren-Urgesteins.