Was macht Shakira heute? – Willkommen zum neuen Teil unserer Reihe, dieses Mal mit Shakira. In diesem Jahr feierte die Kolumbianerin ihren 44. Geburtstag und kann dabei auf eine imposante Weltkarriere zurückblicken. Denn was Shakira in den letzten 20 Jahren erreicht hat, schaffen nicht viele. Die Fusion aus Pop-Queen und sexy Señorita mit dem betörenden Hüftschwung bezaubert seit all den Jahren regelmäßig ihre Fans mit einem Mix aus arabischen Klängen und Popmelodien.

Doch nicht nur mit ihrer Musik weiß Shakira, mit bürgerlichem Namen Shakira Isabel Mebarak Ripoll, zu beeindrucken. Denn der Weltstar engagiert sich seither immer wieder auch für allerhand soziale Projekte. Aber der Reihe nach … Dass Musik ihr Steckenpferd ist, zeigte Shakira bereits in ihrer Kindheit, komponierte und schrieb sie doch mit gerade einmal acht Jahren schon eigene Songs.

Über Nacht zum internationalen Star

Kein Wunder also, dass sie mit 13 Jahren bereits bei Sony einen Plattenvertrag bekam. Nach zwei recht erfolglosen Platten-Gehversuchen legte die junge Kolumbianerin dann aber erstmal eine Pause ein und spielte stattdessen in der kolumbianischen Soap „El Oasis“ mit. Aber es zog sie zurück zur Musik – mit Erfolg.

Mit ihrem Album „Piez Descalzos“ gelang ihr dann der große musikalische Durchbruch in Lateinamerika. Es dauerte aber noch mal ganze sechs Jahre, bis sie quasi über Nacht zum internationalen Star wurde: 2001 – mit ihrem legendären Welthit „Whenever, Wherever“ von ihrem ersten englischsprachigen Studioalbum „Laundry Service“.

Begnadete Sängerin und Songwriterin

Alleine dieses Album verkaufte sich weltweit 13 Millionen Mal und zählt zu den meistverkauften Alben des Jahres 2002. Anders als bei vielen anderen Künstlern sollte es bei Shakira mit „Whenever, Wherever“ kein One-Hit-Wonder bleiben.  Es folgte eine steile Karriere als Sängerin und Songwriterin, die bis heute anhält – mit etlichen internationalen Megahits wie „Underneath Your Clothes“, „Hips Don't Lie“ oder „Waka Waka“.

Laut Eventim soll sie bis heute mehr als 75 Millionen Singles und Alben verkauft haben. Neben all ihren Erfolgen ist es aber auch die Art des Pop-Superstars, die Fans so an ihr schätzen. Denn Shakira ist trotz allem auf dem Boden geblieben und nicht etwa zu einer Diva mutiert.

Hohes soziales Engagement

Kein Wunder, dass sie mit „Fundación Pies Descalzos“ eine Stiftung gründete, die kolumbianischen obdachlosen und hilfsbedürftigen Kindern hilft. Die Sängerin wurde 2003 sogar zur Botschafterin für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen ernannt und wurde für ihr soziales Engagement 2008 mit dem „Humanitarian Award“ ausgezeichnet.

In all den Jahren spendete sie zudem mehrere Millionen Dollar an diverse Hilfsorganisationen. Auch privat scheint über Shakira die Sonne, ist sie doch seit mittlerweile elf Jahren mit dem spanischen Fußballstar Gerard Piqué zusammen, mit dem sie zwei Kinder hat.

Was macht Shakira heute?

Allerdings: Ganz lupenrein ist die Shakira-Welt dann doch nicht. Denn trotz all ihrer Erfolge und Verdienste bekam ihr Image mit der Steueraffäre rund um die sogenannten „Paradise Papers“, wonach Superreiche mit einigen Tricks vermieden, Steuern zu zahlen, eine deftige Delle. Allerdings zahlte Shakira ohne strafrechtliche Verpflichtung mehr als 20 Millionen Euro an die spanischen Steuerbehörden, womit der Fall zu den Akten gelegt wurde.

Davon abgesehen steht Shakira auch heute noch auf dem Gipfel des Musik-Olymps und wird uns noch lange mit ihrer Musik begeistern. Erst im Juli 2021 veröffentlichte sie ihre neue Single „Don't Wait Up“.

Weitere Bilder & Clips von Shakira auf der nächsten Seite