Musik steckt in allem, so man denn gewillt ist, sie zu finden. Ja, selbst in unseren Hintern und damit ist jetzt nicht das knatternde Ablassen von Luft gemeint, welches Frauen seltsamerweise nicht so unterhaltsam finden wie wir Männer. Ähnlich wie im Falle der Bildhauerei, bedarf es allerdings eines Künstlers, welcher das Potential entdeckt, aus dem sinnbildlichen Marmor unserer Arschbacken ein Instrument zu formen.

Der Herr im folgenden Video ist so ein Künstler. Und weil es ja auch gerade Weihnachtszeit ist, nimmt er sich eines festlichen Klassikers an, der auf einer Fleischtrommel gar nicht mal so übel klingt. Stellt sich allerdings die Frage, ob weibliche Pobacken grundsätzlich einen besseren Sound haben als männliche, oder ganz einfach nur besser aussehen?!