Die schwedischen Power Metaller von Sabaton hatten im letzten Jahr die Coverversion „Kingdom Come“ der Metal-Urgesteine Manowar rausgebracht. Als sie erfuhren, dass mit dem Mittelalter-Rollenspielkoloss „Kingdom Come: Deliverance“ ein Videospiel gleichen Titels auf den Markt kommt, hat es quasi „Zoom“ gemacht. Das fand die Band nämlich ganz passend, weshalb sie sich zu diesem Musikvideo entschloss. Ergo schnell eins und eins zusammengezählt – und zack gibt es nun ein Musikvideo, in dem das Mittelalter auf deftige Metal-Klänge trifft. Wer sich den Clip anschaut, merkt direkt selbst, wie gut das passt.

Sabaton haben dafür Szenen aus dem Spiel genommen und das Ganze mit der Musik ihres Manowar-Covers untermalt. Tja, und da das Mittelalter amüsanterweise schon immer grandios mit brettharter Metal-Mucke harmonierte, ist es kein Wunder, dass „Kingdom Come“ so ein stimmiges Musikvideo geworden ist. Die Band zum Video: „Erinnert ihr euch an unseren Besuch in den Warhorse Studios in Prag im letzten Frühjahr? Ihr Videospiel „Kingdom Come: Deliverance“ ist jetzt veröffentlicht und wir gratulieren ihnen zu den vielen Nummer-Eins-Platzierungen in etlichen Ländern! […] Jetzt haben wir endlich ein wirklich cooles Video für unsere Version von „Kingdom Come“ von Manowar. Was sagt ihr dazu?"

Wir finden, dass es eine runde Sache geworden ist, die ordentlich rockt. Das macht vor allem direkt wieder Lust, in das story-basierte Open-World-RPG „Kingdom Come: Deliverance“ einzusteigen und das spannende Abenteuer mit Held Heinrich weiterzuführen. Wer richtig Bock auf Sabaton bekommen hat, kann sich mit dem feurigen Power Metal ihrer letzten Veröffentlichung „The Last Stand“ beschallen lassen oder eben mit dem fetten Musikvideo zu „Kingdom Come“. Wer auf neues Material der Power Metaller scharf ist, muss sich hingegen noch etwas in Geduld üben. Aber laut der Band will man 2018 an neuem Material fürs neue Album arbeiten und ist genau deswegen in diesem Jahr auch weniger auf Tour.