Nun ist es amtlich! Was immer mal wieder spekuliert wurde, ist nun Realität. In diesem Jahr wird das renommierte und gigantische Festival Rock am Ring am Nürburgring zum letzten Mal stattfinden! Dies gab heute, eine Woche vor dem Festival, Veranstalter Marek Lieberberg bekannt. Grund ist die Kündigung des Vertrags seitens der neuen Betreiber der Eifel-Rennstrecke. Lieberberg sagte, dass der neue Betreiber der insolventen Rennstrecke, Autozulieferer Capricorn, einen größeren Anteil am Gewinn gefordert hatte. Und genau dies sei wirtschaftlich für Lieberberg nicht vertretbar gewesen.

So beleibt dem Rockspektakel ein dreißigjähriges Jubiläum am Ring verwehrt, das hätte 2015 gefeiert werden können. Das Festival wurde erstmals im Jahr 1985 veranstaltet und geht in diesem Jahr in seine 29. Auflage. Laut Lieberberg wird es jedoch 2015 auch ein Rock am Ring geben, aber eben nicht an seinem Ursprungsort, der geltenden Kultstätte für tausende Fans der härten Musikklänge.

Wer sich also das „letzte Mal“ am Ring nicht entgehen lassen will, sollte sich noch schnell ein Ticket sichern. Denn im Gegensatz zu den Vorjahren sind noch Karten erhältlich. Und in diesem Jahr kann das Doppelfestival Rock am Ring sowie Rock im Park mit einem Mega-Line-Up mit den Headlinern Metallica, Kings of Leon, Linkin Park und Iron Maiden glänzen sowie einer ganzen Armada weiterer Bands wie The Offspring, Nine Inch Nails, Queens of the Stone Age, Anthrax, Rob Zombie sowie rockfremden Künstlern wie Die Fantastischen Vier oder Jan Delay.

Foto: Rock am Ring | Quelle: MLK