Das fünfte Album ‘Unden!Able’ der Metal-Supergroup hat das Licht der Welt erblickt. Doch dieses Mal rocken Sänger Chad Gray (Mudvayne), Vinnie Paul (Pantera, Damageplan) und Co. noch explosiver und vor allem kreativer als zuvor. Das ist mehr als erfreulich, schließlich wurde der Platte ‘Band Of Brothers’ noch Eintönigkeit vorgeworfen. Doch diese Baustelle konnte bereits mit der letzten Platte ‘Blood For Blood’ egalisiert werden. Auf dem neuen Dreher sind die Jungs jedenfalls mit mächtig Karacho unterwegs. Es wird geholzt und gebolzt, als ob es kein Morgen gäbe. Gerade  die fetten Riffs und grandios mitreißenden Grooves machen aus dieser Platte ein eingängiges, melodisch-aggressives, aber auch abwechslungsreiches Werk.

Natürlich stechen bei allen dreizehn Tracks die unvergleichliche Mudvayne-Röhre sowie das unverwechselbare Vinnie-Drumming hervor. Die Langrille ist das zweite ‘Hellyeah’-Album, das nicht von Vinnie Paul selbst produziert wurde, sondern wieder von Kevin Churko, der auch als Co-Writer der Tracks fungierte. Und ja, ganz leichte Parallelen gibt es tatsächlich zu Papa Roach und Rob Zombie zu hören, für die Churko zuvor als Produzent tätig war. Das Coole ist, dass Hellyeah ihren ganz eigenen Soundmix daraus machen, der richtig fetzt.

Die meisten der Songs treffen mitten ins Gesicht, auch wenn Tracks wie ‘Love Falls’ oder ‘I Don`t Care Anymore’ mit ihrem runtergeschraubten Tempo sowie gediegener Stimme Grays etwas aus der Reihe tanzen. Richtige Nackenklatscher gibt es jedoch mit ‘X’, ‘Scratch A Lie’, dem explosiven Titeltrack ‘Be Unden!able’ oder ‘Startariot’. Alles in allem ist Album Nummer fünf ein echt heavy, wilder Longplayer geworden und beherbergt richtig geiles Material der Supertruppe. Eine Scheibe, an der Partyrocker, Pantera- sowie Mudvayne-Fans nicht vorbeikommen! Hell, yeah!

Hellyeah ‚Unden!Able’ (Eleven Seven/Warner)
VÖ: 03. Juni 2016

Tracklist: 01.! // 02.X // 03.Scratch A Lie // 04.Be Unden!able // 05.Human // 06.Leap Of Faith // 07.Blood Plague // 08.I Don't Care Anymore // 09.Live Or Die // 10.Love Falls // 11.10-34 // 12.Startariot // 13.Grave


Wirklich ruhig wird es um die britischen Rockikonen eigentlich nie. Und das nach 54 Jahren Bandbestehen mit satten 24 Studioalben sowie etlichen Tourneen. Auch jetzt lassen die Rolling Stones wieder von sich hören und das mit einem echten Schmankerl für Fans – nämlich ‘Totally Stripped’. Eine überarbeitete Version des Studio-Films, der ursprünglich im November 1995 im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Stones-Albums ‘Stripped’ auf den Markt kam.

Der zeigt die Stones hautnah und nimmt einen mit auf eine über 90-minütige Reise zu den Aufnahmesessions zu ‘Stripped’. Exklusive Einblicke in das Studio- und Tourleben der Helden und alles angereichert mit bisher unveröffentlichtem Material. Die Audio CD sowie die 2-LP enthalten einen Best-Of-Zusammenschnitt der drei Konzerte. Die volle Packung bieten die beiden Deluxe-Editionen. Diese kommen als großformatiges und streng limitiertes Boxset mit 60-seitigem Booklet mit allen drei Konzerten, der Audio CD und den Stones hautnah.

Eine wirklich interessante und auch sehr lohnenswerte Veröffentlichung, zählt das Live-Album ‘Stripped’ doch zu den Schätzen der größten Rockband der Welt. Das Album folgte im Anschluss an die ‘Voodoo Lounge’-Mammut-Tour und umfasste neue abgespeckte Versionen aus dem Back-Katalog der Rolling Stones sowie sorgfältig ausgewählte Covernummern, die teils im Studio, teils in kleinen Clubs aufgenommen wurden. Gerade der Bob-Dylan-Klassiker ‘Like A Rolling Stone’ oder die großartige Akustik-Version von ‘Wild Horses’ sind atmosphärische Live-Granaten auf der Platte. Natürlich wurde bereits so viel von den Rolling Stones in all den Jahrzehnten veröffentlicht, aber ‘Totally Stripped’ ist ohne Frage ein fettes Paket für jeden Rockfan, das hinter die Kulissen schaut, die Stones in Reinkultur zeigt und zudem grandios geiles Live-Material beinhaltet. Top!

The Rolling Stones ‚Totally Stripped’ (Eagle Vision/Edel)
VÖ: 03. Juni 2016
Tracklist CD / 2-LP: 01. Not Fade Away - Amsterdam 26/5/95 // 02. Honky Tonk Women - Paris 3/7/95 // 03. Dead Flowers - Amsterdam // 04. Faraway Eyes - London 19/7/95 // 05. Shine A Light - Amsterdam // 06. I Go Wild - Paris // 07. Miss You - London // 08. Like A Rolling Stone - Amsterdam // 09. Brown Sugar - Paris // 10. Midnight Rambler - London // 11. Jumpin’ Jack Flash - Paris // 12. Gimme Shelter - Amsterdam // 13. Rip This Joint - Amsterdam // 14. Street Fighting Man - Amsterdam

DVD1: Studiofilm Stripped  // DVD2: - Paradiso, Amsterdam, 26. Mai 1995 // DVD3: - L’Olympia, Paris, 3. Juli 1995  // DVD4: - Brixton Academy, London, 19. Juli 1995