Musiktipp der Woche - Against The Current

Erst schlugen sie im Internet auf ihrem YouTube-Kanal riesige Wellen, dann kamen sie mit ihrem lang erwarteten Debütalbum „In Our Bones“ über den Großen Teich und ernteten ihre wohlverdienten Lorbeeren. Jetzt ist das US-amerikanische Pop-/Rock-Trio Against The Current um Leadsängerin Christina „Chrissy“ Costanza zurück mit seinem zweiten Langspieler „Past Lives“. Darauf sind elf erfrischende Popsongs enthalten. Der Rock ist im Vergleich zum Vorgänger etwas in den Hintergrund gerückt und elektronische Sounds preschen nach vorn.

Das wird Fans erster Stunde eventuell nicht schmecken, aber der aktuelle Stil ist der, wo die Band hin möchte. Das hat nichts mit einem Sell-out oder einer Mainstream-Versklavung zu tun – schlicht eine musikalische Weiterentwicklung. Und diese gefällt vor allem, weil sich Chrissys bezaubernd-prägnante Stimme so immens gut um den Pop-Sound schmiegt, dass alle Tracks des Albums ohne Widerstände direkt ins Ohr schießen und dort hängenbleiben. Mit tollen Arrangements, schnittigen Refrains sowie wunderschönen Melodien.

Es sind elf abwechslungsreiche Songs mit einem catchy Sound, zeitlos und modern. Beeindruckend auch, wie sie lyrisch gewachsen sind, was wiederum die Reifung der Band unterstreicht. So geht es auf dem Album um Verlust, Schmerz und die Suche nach sich selbst. Generell harmonieren bei allen Tracks sowohl Sound als auch Stimme prächtig miteinander, die zudem einiges an kreativer Musikalität ertönen lassen.

Definitiv gibt es eine Handvoll Songs, die sämtlich Hitpotenzial und Ohrwurmtauglichkeit besitzen: „Strangers Again“, „The Fuss“, „I Like The Way“, „Almost Forgot“,  „Voices“ oder „P.A.T.T.“. Langer Rede kurzer Sinn: Diesen Against The Current steht ihre Weiterentwicklung prächtig. Es ist der Kombo hoch anzurechnen, bei ihrer zweiten Platte nicht auf Nummer sicher gegangen zu sein. Herausgekommen ist eine der interessantesten Pop-Rock-Platten des Jahres!

Against The Current "Past Lives" (Fueled by Ramen/Warner Music)  // VÖ: 28. Sep. 18
Tracklist:
01. Strangers Again // 02. The Fuss // 03. I Like The Way // 04. Personal // 05. Voices // 06. Scream // 07. Almost Forgot // 08. P.A.T.T. // 09. Friendly Reminder // 10. Come Alive // 11. Sweet Surrender