Musiktipp der Woche - Kaiser Franz Josef

Die Österreicher Kaiser Franz Josef legen nach. Nach ihrem fulminanten Debüt gibt es jetzt ihr Zweitwerk, das sie mit 'Make Rock Great again' betiteln. Keine Sorge, Trump Songs sind es dabei nicht geworden, sondern kernig bis rotzige Rocksongs, die so richtig schön die Boxen massieren. Insgesamt sind 13 Tracks entstanden, die vor allem ihre stetige Weiterentwicklung attestieren. Die Jungs um Frontmann Sham, Tom und Pete, rocken dabei so, als würden sie schon seit 30 Jahren im Geschäft sein. Es erwartet euch erwachsene, durchdachte sowie wuchtige Musik!

Das Trio überzeugt mit satten Arrangements, tollen Melodien und befindet technisch hohem Niveau. Vor allem der Gesang von Sham gibt den Songs das gewisse Etwas. Das eine oder andere Mal fühlt man sich bei seiner prägnanten Stimme sogar an den leider viel zu früh verstorbenen Giganten Chris Cornell erinnert. Die satten, atmosphärischen Riffs und das präsente Drumming machen die Sache rund. So wundert es nicht, dass Tracks wie die Single 'Believe' sich als kompletter Rocksong präsentiert.

Aber Lieder wie das ruppige 'Slaughterhouse' und die rockhymnischen 'Inside my brain', 'Give it up' oder 'Disguise' zeigen, wie versiert Kaiser Franz Josef zu Werke gehen. Sie produzieren schlicht treibende moderne Sounds, die sich mit klassischem Rock 'n' Roll mischen. Der Albumtitel 'Make Rock Great Again' passt hier wie die Faust aufs Auge – denn die Wiener geben euch von der ersten bis zur letzten Sekunde astreinen, mitreißenden Rock! Ergo: Beide Daumen steil nach oben!

Fotocredit: Jakob Vehovar

Kaiser Franz Josef 'Make Rock Great Again' (Sony) - VÖ 30.06.2017   
Tracklist:
01. Slaughterhouse // 02. Believe // 03. Mirror // 04. Inside my brain // 05. Dishuise // 06. Give it up // 07. Hear me // 08. Alive // 09. Pinkenstein // 10. Stuck on you // 11. Bollywood // 12. Chuck // 13. Tinnitus