So liebe Rap-Fans, kommt ma lecker bei mich bei! Hier gibbet jetzt Malochermucke vom Feinsten, und zwar aus Essen! Pedaz heißt der Kerl und der macht ma richtig fette Musik. Ehrlich und direkt inne Fresse. Also ganz ehrlich, der Junge ist wirklich sympathisch und knallt mit seinem zweiten Soloalbum ‘Schwermetal’ ein echtes Rap-Donnerbrett auf den Tisch, das einfach mal komplett anders ist als die ganzen Scheiben der großen Jungs im Business. Pedaz hat definitiv verdammt viel Potenzial und sein unvergleichlicher Ruhrpott-Style ist richtig geil. Das nicht nur für alle Hörer direkt aus dem Pott.

Dieser Pott-Slang ist zwar speziell, aber passt hier wie die Faust aufs Auge. Gerade gerappt entfaltet sich der Dialekt richtig gut. Da Pedaz auf seiner neuen Platte ein echtes Punchline-Gewitter abfeuert, gibt es auch herrlich viel zu lachen. Denn die Wortschläge sitzen und treffen direkt ins Ziel. Aber ‘Schwermetall’ ist nicht komplett auf Battle Rap ausgelegt. Pedaz lässt auch ein paar deepe Tracks vom Stapel, die bemerkenswert seine Teils heftigen Lebenserfahrungen nach außen kehren. Vor allem der Track ‘Kopfsache’, bei dem er über seine Tumorerkrankung rappt, geht unter die Haut. Vor allem ist dieser Titel für Pedaz eine echte Herzensangelegenheit, liegt der Song doch schon seit Jahren auf dem Tisch und wurde nun erst für das Album finalisiert.

Lyrischer Presslufthammer
Neben den tieferen Lyrics gibt es wie gesagt ohne Ende Punches mit coolen Reimen und Wortspielen im unvergleichlichen Ruhrpott-Charme. Eine geile Platte mit fetten Tracks wie ‘Presslufthammer’, ‘Wat muss, dat muss’, ‘Wie ein Mann’ oder ‘Kein Spaß’. Ach ja, ‘Hauptsache scheppert’ ist ebenfalls ein echter Anspieltipp, könnte er auch eigentlich der Titeltrack sein. Kein Wunder, dass der Essener aus allen Ecken der Rap-Szene unterstützt wird – und das von Größen wie Sido oder MoTrip bis hin zu Raf Camora. Alles in allem bekommt man hier ein richtig Dopes Album auf die Ohren geschossen. Ein sehr authentischer Dreher mit extremer Punchline-Dichte für alle Rap-Fans und echte „Ruhries“! Beide Daumen hoch!

Pedaz ‘Schwermetall’ (Distri Records/Believe Digital) – VÖ: 22.04.2016
Tracklist: 01. Auf die Fresse, Fertig, Los (Intro) // 02. Presslufthammer // 03. #IchBinPedazUndDuNicht // 04. Kein Spass // 05. Wat muss, dat muss // 06. Wie ein Mann (Skit) // 07. Wie ein Mann // 08. Vakuum // 09. Läuft beim Langen // 10. Hauptsache Scheppert // 11. Tränen deiner Mutter // 12. Wer will jetzt wat!? // 13. Kopfsache // 14. Feierabend (Skit) // 15. Feierabend // 16. Wie ein Mann (Prachtkerle Remix) - Bonus Track