Das mag man gar nicht glauben, dass die letzte Platte der Melodic-Hardcore-Legenden schon satte zehn Jahre in der Vergangenheit liegt. „Our Darkest Days“ setzte damals Maßstäbe und zählt heute noch zu Ignites Topdrehern. Auch wenn die Bandmitglieder in den letzten Jahren getrennte Wege gingen, besonnen sie sich glücklicherweise wieder, gemeinsam zu rocken und mit Motörhead-Producer Cameron Webb eine explosive Platte abzuliefern. Ihr neues Studioalbum trägt den Titel „A War Against You“ und schlägt wie gewohnt mit geilen Melodien, passender Härte sowie kritischen Themen zu. Erfreulicherweise hat die Band auch nach einer Dekade Abstinenz überhaupt nichts an Energie verloren.

Die Platte drückt vom ersten Track an mächtig aufs Tempo und drischt nach vorne. Also alles beim Alten bei den Kaliforniern aus Orange County, wobei die Hardcore-Punks ihren Legendenstatus weiter forcieren. Denn nur wenige schaffen es, so kontinuierlich die Qualität ihrer Mucke hochzuhalten, wie diese Jungs es bereits seit 1993 vollbringen. Es ist eben nicht immer der falsche Weg, sich auf alte Stärken zu besinnen, was in diesem Fall einen nahtlosen Übergang von „Our Darkest Days“ bedeutet. Deshalb gibt es geniale Rhythmik, melodisches Soundgewitter, geile Riffs und prägante Refrains. Eine totale Spaßgranate zum Lospogen und Haupthaar schütteln.



Das Quintett legt los wie die Feuerwehr – und ganz vorne steht Zoli Teglas mit seiner unverwechselbaren Stimme. Anspieltipps sind schwer herauszufiltern, weil die ganze Platte rockt wie die Sau. Wenn es denn sein muss, empfehlen wir euch Tracks wie den Opener „Begin Again“, „This Is A War“, „The Suffering“, aber auch den genialen Abschlusstrack „Work“. Mehr gibt es nicht zu diesem Brett von einem Album zu sagen! Einfach eine saustarke Platte für jeden Ignite-Fan, aber auch jeden Anhänger von explosiv-melodischem Hardcore-Punk! Applaus für das erste Musikhighlight im Jahr 2016!

Ignite „A War Against You“ – Century Media/Sony - VÖ: 08. Januar 2016
Tracklist: 1. Begin Again // 2. Nothing Can Stop Me // 3. This Is A War // 4. Oh No Not Again // 5. Alive // 6. You Saved Me // 7. Rise Up // 8. Where I'm From // 9. The Suffering // 10. How Is This Progress? // 11. You Lie // 12. Descend // 13. Work