Der ungekrönte „King of Rap“ Kool Savas sorgt wieder für Aufsehen in der deutschen Rap-Szene. Dieses Mal mit seinem neuen Mixtape ‘Essahdamus’, das definitiv Albumqualität besitzt! Nach all den Jahrzehnten legt Savas abermals höchste Qualität an den Tag und hat sich eine ganze Reihe namhafter Feature-Partner zur Seite gestellt. Entstanden sind 18 Tracks, die nicht nur höchst unterhaltsam sind, sondern auch intelligent aufgebaut wurden. Eine kleine Erklärung für Rapfreunde, die den Unterschied zwischen Mixtape und Album nicht kennen: Das Mixtape ist eigentlich die altbewährte Präsentation im Hip-Hop. Die ganze Produktion der Songs ist wesentlich lockerer und die meisten Tracks entstehen mit Gast-MCs. Also anders als ein Album, das meist einem roten Faden folgt sowie ein klar definiertes Konzept besitzt.

‘Essahdamus’ ist daher ein geiler Ritt durch verschiedene Gefühlslagen, Styles und Themensongs. So findet man wuchtige Battletracks ebenso wie tiefgängige Ergüsse. Es gibt ehrliche Texte, erdige Beats, kurzweilige Samples und natürlich eine Ansammlung von MCs, die sich alle einen Namen in der Szene gemacht haben. So legen sich unter anderen Samy Deluxe, Gentleman, Sido, KC Rebell, PA Sports, Adesse, M.O.R., Olli Banjo, Azad oder Laas Unltd ins Zeug. Ein bunter Mix, der für unendlich viel Hörspaß sorgt. Generell klingt das ganze Mixtape wie eine Zeitreise quer durch Savas’ Schaffenskunst. Und wer genau hinhört, entdeckt einige versteckte alte Savas-Zeilen, die intelligent eingefädelt wurden. Ansonsten strotzt die Platte nur so vor coolen Beats, stimmigen Hooks und jeder Menge Flow.

Ein richtig geiler Track ist zum Beispiel das angriffslustige ‘Surrender’, bei dem mal schön Schellen an andere Deutschrapper verteilt werden. Mächtig und authentisch präsentiert sich auch ‘Ich bin fertig’, der mit bösem Upfuck punktet. Eine der besten Kollabos gibt es übrigens mit dem motivierenden ‘Triumph’, dem Sido, Azad und Adesse Radiopotenzial verleihen. Mit ‘Auge’ folgt darauf ein Seitenhieb auf die deutsche Neidkultur. Richtig gut sind auch die persönlichen Savas-Tracks ‘Essahdamus’ sowie ‘Essah, Essah’, das den passenden Abschluss der Platte liefert. Aber auch alle anderen Tracks haben ihre Stärken sowie hohen Unterhaltungswert. Wie etwa ‘Steinzeit’, wo Karen Firlej mit betörender Stimme hauchzarte Beleidigungen ausspuckt.

Was soll man abschließend sagen? Kool Savas legt ein gechilltes Mixtape auf den Tisch, das mit facettenreicher Qualität glänzt. Die Features sind allesamt ziemlich geil und top gewählt und die Themenwahl macht Laune. Letztendlich holt Savas all seine Stärken aus der Hosentasche und zeigt, dass er immer noch der ungekrönte „King of Rap“ in Deutschland ist. So ein Mixtape muss man erst mal toppen! Kurz: Ein Muss für jeden Hörer, der Rap liebt!

Kool Savas ‚Essahdamus’
(Essential Records/Sony Music) - VÖ: 28.10.2016
Tracklist: 01. Anekdoten aus Istanbul 2 // 02. Surrender feat. Polina // 03. Baby ich bin ein Rapper feat. KC Rebell // 04. Ich bin fertig // 05. Triumph feat. Sido, Azad & Adesse // 06. Essahdamus // 07. Holy Skit // 08. Rapper wie Du feat. MOR // 09. Auge // 10. Ernst gemeint feat. Olli Banjo, PA Sports & Moe Mitchell // 11. Steinzeit feat. Laas Unltd. & Karen Firlej // 12. Sneakers & Heels feat. Milonair, Samson Jones & Remoe // 13. On & On feat. PA Sports, Gentleman & Vega // 14. Wahre Liebe feat. Samy Deluxe & R.A. the Rugged Man // 15. Candyman // 16. Luftschlösser feat. Abaz // 17. Auf Euch gehört (Interlude) feat. Karen Firlej & Remoe // 18. Essah, Essah feat. Karen Firlej