Zu den Urvätern des Heavy Metal muss man eigentlich nicht mehr viele Worte verlieren. Es sei denn ‘Black Sabbath’ bringen noch mal etwas ganz Feines für ihre Fans raus. So wie jetzt mit ihrer Metal-Zeitreise in 31 Akten auf ihrer wirklich umfassenden ‘The Ultimate Collection’. Für uns allemal ein triftiger Grund, diese geballte Metal-Power auf zwei CDs allen Freunden von Ozzy Osbourne und Co. mit Nachdruck ans Herz zu legen.

Diese Collection bietet nach fast 50 Jahren auch einen krönenden Abschluss. Denn das Ende der Band ist nah. Am 17. Januar 2017 werden sie ihr letztes Deutschlandkonzert in der Kölner Lanxess Arena geben. Im Februar wird der Prince of Darkness dann in der Heimatstadt Birmingham die letzte Messe lesen. Dies natürlich mit einem weinenden Auge betrachtet, auch wenn man den alten Herren ihre Musikrente gönnt. Schade ist es dennoch, denn keine andere Band hat das Metal-Genre so sehr geprägt und beeinflusst wie Black Sabbath.

Drum freuen wir uns auf dieses Rundum-sorglos-Paket, dessen Tracks wirklich alle von der Band selbst ausgesucht und vom renommierten Andy Pearce remastered wurden. Da dürfen selbstverständlich echte Metal-Brocken wie ‘Paranoid’, ‘Iron Man’, ‘Black Sabbath’, ‘Changes’, ‘War Pigs’ oder ‘N.I.B.’ nicht fehlen. Es gibt aber auch echte Überraschungen, die man auf einem Best of zwar vielleicht erhofft, aber nicht erwarten würde: So haben es auch Tracks wie ‘Rock 'N' Roll Doctor’, ‘Rat Salad’ oder ‘A Hard Road’ auf die beiden CDs geschafft. Man merkt deutlich, das hier die Band ausgesucht hat und die Tracklist nicht nach den größten Fanhits zusammengestellt wurde. Genau die richtige Gangart, um eine etwas andere Collection zu schaffen, die aus dem Wust an 0815-Best-ofs herausragt. Auch wenn man dafür auf Bandhits wie ‘Hand Of Doom’ oder ‘Sabbra Cadabra’ verzichten muss.

Am Ende aber bekommt jeder Sabbath-Fan satte 150 Minuten Heavy Metal aus den ersten sieben Alben um die Ohren geschleudert. Da geht jedes Musikherz auf, also schlagt zu und sagt Black Sabbath gemeinsam Danke für 50 Jahre Heavy-Metal-Geschichte!

Black Sabbath ‘The Ultimate Collection’
(Sanctuary/BMG) - VÖ: 28. Oktober 16
Disc 1: 01. Paranoid // 02. Never Say Die // 03. Iron Man // 04. Black Sabbath // 05. Children Of The Grave // 06. Fairies Wear Boots // 07. Changes // 08. Rat Salad // 09. Sweet Leaf // 10. War Pigs // 11. Sabbath Bloody Sabbath // 12. Hole In The Sky // 13. Symptom Of The Universe // 14. Spiral Architect // 15. Rock ‘N’ Roll Doctor //
Disc 2: 01. Dirty Women // 02. Evil Woman, Don’t Play Your Games With Me // 03. A Hard Road // 04. Lord Of This World // 05 .Into The Void // 06. Behind The Wall Of Sleep // 07. Snowblind // 08. Tomorrow’s Dream // 09. The Wizard // 10. N.I.B. // 11. Electric Funeral // 12. Embryo // 13. Killing Yourself To Live // 14. Am I Going Insane // 15. Wicked World // 16. It’s Alright