Wenn es ein Instrument mit einer wahrhaft epischen und bewegten Geschichte gibt, ist das wohl der Dudelsack, präziser auch Sackpfeife genannt. Dass man damit mehr machen kann, als auf schottischen Hochzeiten/Beerdigungen das Publikum musikalisch zu begeistern oder marschierenden mittelalterlichen Truppen den Marsch zu blasen, zeigt dieses Video. Hier treffen Dudelsack, Dubstep und AC/DC aufeinander? Unvereinbar?

Nicht, wenn man „TheSnakeCharmer“ fragt. Denn die junge „Schlangenbeschwörerin“ vereint diese Warenzeichen immer wieder in ihren Videos zu einem ganz eigenen Mix. So etwa auch hier, wo sie zusammen mit zwei Freundinnen dem Dropkick-Murphys-Alltimer „Shipping up to Boston“ und dem Metallica-Evergreen „Enter Sandman“ die „sackige“ Vollbehandlung verpasste.

Umso verblüffender, wenn man sich vor Augen führt, wie alt die Sackpfeife schon ist: Die Archäologie und Historiker diskutieren, ob bereits auf 1200 vor Christus datierte Höhlenzeichnungen aus Kleinasien einen Dudelsackspieler zeigen. Unmodern ist das Gerät deshalb aber noch lange nicht, wie „TheSnakeCharmer“ mit ihrer gelungenen Verquickung zeigt: „Thunderstruck“ von AC/DC mit Dubstep-Elementen und Sackpfeife eben.

Muss man erstmal drauf kommen…