Normalerweise verbindet man mit bestimmten Instrumenten ein bestimmtes Bild: Der virtuose Geigenspieler oder Pianist musizierte im eleganten Frack vor erlauchten Publikum auf Parkett, Rocker, Metaller oder Punks zelebrieren ihre Musik auf E-Gitarre und Schlagzeug vor johlender, bierseliger Meute. Und Dudelsackspieler? Die sind ausschließlich männlich und stehen im Kilt auf Beerdigungen oder bei militärischen Anlässen, oder? Falsch gedacht, wenn man sich dieses Video anschaut.

Denn hier ist – von einer Ausnahme mal abgesehen – keine Spur von Schottenröcken zu sehen. Auch keine von Männern. Vielmehr erleben wir hier die Wiedergeburt zweier echter Rock-Klassiker, interpretiert von gleich drei jungen Damen. Die haben sich den Dudelsack zum Instrument ihrer Wahl erkoren und turnen mit dem Instrument in der Hand mustergültig durch verschiedene Sehenswürdigkeiten.

Musikgeschmack haben die drei Ladys noch dazu, trumpfen sie doch nicht nur mit Metallicas unsterblicher Hymne „Enter Sandman“ auf. Sie covern auch den Alltimer „Shipping up to Boston“ von den Dropkick Murphys, den selbst die Leute kennen, die von der Band hinter der Nummer noch nie was gehört haben – etliche Filme über die irische Mafia machen es möglich. Von wegen, Dudelsackmusik muss dröge sein – dieses Cover-Video beweist eindringlich das Gegenteil!