und Neue Runde, neues Glück? Naja, ob man glücklich ist mit unserer neuen Runde Musikhits der 90er, sei jedem selbst überlassen. Was man aber nicht von der Hand weisen kann, ist, dass Guildo Horn mit seinem Klamaukschlager in den Ohren der Nation klingelte. Und wenn wir ehrlich sind, auch auf den meisten Kellerpartys rauf und runtergespielt wurde. Vor allem der Song ‘Guildo hat Euch lieb!’, womit wir bei unserem heutigen Musikhit der 90er wären. Spätestens nach dem Eurovision Song Contest 1998, wo „Guildo Horn & die Orthopädischen Strümpfe“ nach Dekaden unter die TOP zehn gekommen war, schallte „Piep Piep Piep ich hab dich lieb. Guildo hat Euch lieb!“ allerorts durch die Boxen.

Ein echter Partysong, der vor allem mit Hochprozentigem so richtig zum Schmettern verleitete. Hinter dem Kassenschlager und einem der erfolgreichsten deutschen ESC-Songs (Platz 7) steht Stefan Raab, der den Track komponierte und unter dem Pseudonym Alf Igel veröffentlichte. Zudem produzierte Raab den Track in Zusammenarbeit mit Michael Holm.

Ohne Zweifel gehört ‘Guildo hat Euch lieb!’ zu den Songs der 90er, die jeder kennt. Auch wenn es Schlager-Trash allererster Güte war, aber der Spaßfaktor war hier einfach immens hoch. Zumal Guildo Horn auch der perfekte Interpret für diesen Hit war. Dabei wurden der Track und auch sein Interpret von der Presse insbesondere vor dem ESC in alle Einzelteile zerrissen. Doch am Ende sangen alle „Piep Piep Piep ich hab dich lieb. Guildo hat Euch lieb!“, was dem Song auch einen vierten Platz in den deutschen Charts einbrachte. Na dann, noch mal alle hoch die Tassen …