Ihr kennt das Spiel – zehn ausgewählte Songs, das kann nur eines bedeuten: Es ist Men’s-Ten-Zeit bei MANN.TV. Dieses Mal im Schwerpunkt: Eine Band, die polarisierte wie nur wenige andere und die etliche Rekorde gebrochen hat – nicht nur, was harte Musik betrifft. Bekannt für ebenso provozierende wie kontroverse Texte, avantgardistische Bühnenshows und rekordverdächtige Live-Performances. Ihr ahnt es: Die Rede ist von Rammstein.

1993 gegründet, avancierte das Sextett um Till Lindemann zum heiß diskutierten Phänomen der sogenannten „Neuen Deutschen Härte“. Die Mischung aus Theaterpomp, Fabrikarbeiter-Romantik, fetter Pyrotechnik (Lindemann ist seit 1996 ausgebildeter Pyrotechniker) und brachialen, lyrischen Texten ist in dieser Form einmalig. Nicht zuletzt deswegen verkauften Rammstein über 16 Millionen Alben, tourten unzählige Mal durch die Welt und füllen international Stadien. Ihre zehn „besten“ Songs zusammenzutragen, war dementsprechend keine Aufgabe, die wir uns leichtgemacht haben – und wie immer gilt: Unsere Liste ist extrem subjektiv. 

10. Engel (Sehnsucht – 1997)

Sicher der bekannteste, aber bei vielen Fans wegen seiner Popularität umstrittenste Song. Zweifellos verstärkte er die zunehmende Popularität der Band noch, als er 1997 als Auskopplung des zweiten Albums auf Platz 12 in den Single-Charts einstieg und nur einen Monat später 250.000 Exemplare verkaufte. Ein zeitloser Klassiker, den jeder kennt.