Wie ihr ja sicherlich schon gemerkt habt, begeben wir uns eher ungern auf das rutschige Eis politischer Berichterstattung. Aber wenn man einen Wahlkampf mit solchen Mitteln vorantreibt, wie es Popikone Madonna kürzlich getan hat, dann müssen wir euch einfach davon erzählen. Es geht natürlich um die Frage, wer die nächste Präsidentin der USA wird, und für die Sängerin gibt es da offenbar keine zwei Meinungen. So hundertprozentig überzeugt vom Sieg ihrer Favoritin Hillary Clinton scheint sie jedoch nicht zu sein, weshalb die 58-Jährige den potenziellen Wählern ein unmoralisches Angebot unterbreitete.

Die Dame war zu Gast in Amy Schumers Comedy-Show und nutzte ihren Auftritt auf der Bühne, um mit folgenden Worten die Werbetrommel für die Präsidentschaftskandidatin zu rühren:
Eine Sache noch, bevor ich das Comedy-Genie ankündige. Wenn ihr Hillary Clinton wählt, werde ich euch einen Blowjob geben ¬– und darin bin ich wirklich gut.

Doch obwohl das Publikum die Queen of Pop daraufhin bereits mit begeistertem Gejohle feierte, spezifizierte Madonna ihr Angebot sogar noch:
Ich nehme mir Zeit, habe viel Augenkontakt und ich schlucke“, sprach sie, reckte die Daumen in die Höhe und verließ lachend die Bühne.

Madonna macht sich schon seit längerem für einen Sieg von Hillary Clinton stark, postete bereits im September auf Instagram ein Bild mit der Demokratin und schrieb dazu:
„Ich stimme für die Intelligenz. Ich stimme für die gleichen Rechte für Frauen und Minderheiten. Frauen regieren die Welt, jetzt müssen sie rausgehen und sich gegenseitig unterstützen.“

Tja, mit Blick auf das landesweite Angebot zu Oralsex, wird sie die Unterstützung anderer Frauen im Falle eines Sieges von Clinton wohl auch dringend brauchen. Ist ja schließlich auch nicht mehr die Jüngste…

I Fotos: Denis Makarenko / yakub88 / JStone / Shutterstock.com

Quelle: n-tv.de