In Runde zwei unserer Reihe mit legendären Konzerten und Live-Momenten wird jedem Metal-Head sicherlich das Herz höher schlagen. Denn wer erinnert sich nicht an den ikonischen „Rock in Rio“- Auftritt der britischen Heavy-Metal-Urgesteine Iron Maiden. War der komplette Gig an und für sich schon eine echte Wucht, so stach die Live-Gewalt beim Song „Fear Of The Dark“ noch mal heraus.

Kein Wunder, ist der Track um die Angst vor der Dunkelheit einer der Live-Klassiker der Band und fester Bestandteil der Iron-Maiden-Setlist. So auch hier – mit dem Unterschied, dass beim Rock-in-Rio-Festival am 19. Januar 2001 satte 250.000 Menschen den Metal-Hit lauthals mitsangen. Gänsehaut pur, auch für Iron Maiden selbst, schließlich war es die zweitgrößte Kulisse, vor der die Band bis dahin je gespielt hatte.

Kein Wunder, dass die Briten um Gesangsgranate Bruce Dickinson im Anschluss daran dieses legendäre Konzert auch als Live-Album sowie auf DVD veröffentlichten. Sicherlich sind Iron Maiden generell immer auf jeder Bühne dieser Welt, mit dieser einzigartigen Energie und all ihren Metal-Hits, eine wahnsinnige Live-Gewalt. Aber beim „Rock in Rio“ war das schon noch mal eine Ecke explosiver.

Die Live-Performance war grandios und eskalierte dann mit „Fear of the Dark“ – seitens der Band, aber auch aus den 250.000 anwesenden Kehlen. So wurde ein echter Gänsehautmoment erschaffen, der unvergessen bleibt. Aber genug der Worte, schaut es euch selbst an und erlebt Iron Maiden vor dieser gigantischen Masse mit einem der größten Metal-Hits aller Zeiten.

In diesem Sinne, hoch die Tassen und … „Fear of the dark/Fear of the dark/I have a constant fear that something's always near/Fear of the dark/Fear of the dark …“