Iron Maiden sind zurück!: Neues Video & Album im Spätsommer – NWOBHM. Für die einen Buchstabenkauderwelsch, für etliche Fans des Schwermetalls eine Offenbarung. Der Begriff steht für „New Wave of British Heavy Metal“ und Iron Maiden wie nur wenige Bands für diese Musikkultur innerhalb des Metals. Nun melden sich die Titanen britischen Stahls mit einem neuen Track samt Video zurück – und haben Neuigkeiten im Gepäck: Im Spätsommer wird ein neues Album rotglühend ihrer Schmiede entsteigen.

„Writing on the Wall“ heißt die langsame bis Midtempo-Nummer, die als ein Mix aus klassischen Maiden-Tugenden in Rhythmussektion und Bass und einem zarten Hauch Blues daherkommt. Textlich geht es um den Wandel, um bewegte Zeiten: Die sprichwörtlichen „Zeichen an der Wand“, das Menetekel, schlagen denen die Stunde, die den Wandel voller Furcht vereiteln wollen. Dazu gibt es einen (nach Meinung des Verfassers) toll animierten Zeichentrickfilm.

Unzählige Anspielungen

Für Maiden-Fans quillt das Musikvideo förmlich über vor Anspielungen, es sind zu viele, um sie hier alle zu nennen. Während die Band in Gestalt der Apokalyptischen Reiter auf Choppern durch eine höllische Wüstenlandschaft brettert, sehen wir Eddie-Poster und –„The Trooper“-Bierdosen sowie später das Beil vom „Killers“-Album. Die Anzahl der Selbstverweise ist enorm. Später im Video taucht auch Maskottchen Eddie als Samurai auf.

Eine deutliche Referenz: nicht nur auf das Maiden-eigene Bier „Trooper Sun and Steel“, sondern auch auf das kommende Album. Denn der neue Longplayer wird auf den Namen „Senjutsu“ hören, was der offiziellen Seite Iron Maidens zufolge so viel wie „Taktik und Strategie“ bedeutet. Auf dem Cover prangt Eddie eben in seiner Inkarnation als Samurai. Einmal mehr wurde für das Artwork der Künstler Mark Wilkinson gewonnen.

Tolle Neuigkeiten für Fans

Nun dauert es nicht mehr lange, bis „Senjutsu“ erscheint: Bereits am 3. September ist es so weit. Es wird auch wieder ein Album, das förmlich vor Material überquillt. Denn genau wie sein Vorgänger „The Book of Souls“ wird der Dreher ein Doppelalbum mit zwei CDs beziehungsweise eine Box mit drei Vinyls.

Im Folgenden findet ihr bereits eine Trackliste, damit ihr wisst, worauf ihr euch freuen dürft. Es sind gegen Ende ein paar echte Brocken aus der Feder von Bassmann und Bandgründer Steve Harris darunter, nach den Timecodes zu schließen werden alleine diese drei Nummern eine halbe Stunde überschreiten. Ein Fest für die Fans. Bis es so weit ist viel Vergnügen mit dem Video zu „Writing on the Wall“. Up the Irons! \m/

Die Trackliste von „Senjutsu“:

1. Senjutsu (Smith/Harris) 8:20

2. Stratego (Gers/Harris) 4:59

3. The Writing On The Wall (Smith/Dickinson) 6:13

4. Lost In A Lost World (Harris) 9:31

5. Days Of Future Past (Smith/Dickinson) 4:03

6. The Time Machine (Gers/Harris) 7:09

7. Darkest Hour (Smith/Dickinson) 7:20

8. Death Of The Celts (Harris) 10:20

9. The Parchment (Harris) 12:39

10. Hell On Earth (Harris) 11:19

Quelle: ironmaiden.com