Bei Iron Maiden kommt zusammen, was zusammengehört: Heavy Metal und Bier! Die Herrschaften an der Speerspitze guter Musik haben nämlich nicht nur kühle Blonde im Backstage-Bereich, sondern auch ein eigenes kreiert. Das TROOPER, so der Name des edlen Tropfens, wird in der Privatbrauerei Robinsons Brewery hergestellt und erfreut sich enormer Beliebtheit.

Warum auch nicht!?! Immerhin bürgt Shouter Bruce Dickinson höchstpersönlich für die Qualität der Metallerbrause. Wen wundert es also, dass von TROOPER mittlerweile satte 10 Millionen Flaschen über die Ladentheke gingen.

Um diesen Verkaufsmeilenstein zu feiern, haben die Metal-Ikonen nun beschlossen, eine Sonderedition auf den Markt zu werfen: das TROOPER 666, mit 6,6 statt der bisherigen 4,7 Prozent Alkohol.

„Die Fans haben schon häufig nach stärkerem Bier gefragt und da schien es nur richtig, ein Bier mit 6.6% zu kreieren", erklärt Frontmann Dickinson.

Auf die Namensgebung angesprochen erläutert er weiterhin:

„Abgesehen von der Verbindung zu unserem Song „The Number Of The Beast“, kam der Name eigentlich durch Untersuchungen des Historikers Terry Brighton. Er hat gezeigt, dass es tatsächlich 666 Soldaten waren, die beim Angriff der Light Brigade bei der Schlacht von Balaklawa 1854 dabei waren und nicht nur 600, wie in Tennysons berühmten Gedicht.“