Eine Geißel des neuen Jahrhunderts sind für die Film- und Musikindustrie definitiv die illegalen Downloads. In Bezug auf die Musik wurde nun eine etwas andere Rangliste veröffentlicht. Und zwar die Rangliste der illegalen Downloads! Diese führen dabei zwei Künstler an, die 2013 gar kein Album veröffentlicht hatten.

Zum einen ist das Rihanna mit ihrer Platte "Unapologetic" sowie Bruno Mars mit "Unorthodox Jukebox". In den letzten zwölf Monaten wurden die Songs der beiden Künstler über fünf Millionen Mal über das Filesharing-System Bit Torrent illegal heruntergeladen. Fünf Millionen mal je Künstler versteht sich hierbei!

Laut dem britischen Musikmagazin "NME" stammen diese Zahlen aus einer Analyse von Musicmetric. Dass es ausgerechnet diese beiden Musik-Acts betrifft, ist insofern verwunderlich, da beide ihre letzten Longplayer bereits 2012 veröffentlicht hatten. Mit je vier Millionen illegalen Downloads stehen auf Platz drei und vier Daft Punks "Random Access Memories" und Justin Timberlakes "The 20/20 Experience".

Für den Chef der Musicmetrics-Besitzergesellschaft Semetric, Gregory Mead, hat das illegale Downloaden aber nicht nur negative Seiten für die Musikindustrie. Sicherlich sei Download-Piraterie generell nicht zu fördern, aber die Download-Statistiken geben eben auch Rückschlüsse, in welchen Regionen der Welt wie viele Fans zu finden sind. Gregory Mead: "Früher sind die Leute in Plattenläden gegangen, um CDs anzuhören, bevor sie sie kaufen - heute downloaden oder streamen sie einen Track und kaufen sich dann vielleicht einen Download oder ein Konzertticket."

Foto: Jaguar PS / Shutterstock.com |

Quelle: N24