Wer hätte schon gedacht, dass eines Tages mit Eminem ausgerechnet ein Weißer der erfolgreichste Rapper aller Zeiten sein würde!? So ist es aber nun mal, und nicht nur das, schließt Slim Shady doch sogar zu den Beatles auf.

Mit 'The Monster' auf Platz 3, 'Berzerk' auf Platz 15, 'Survival' auf Platz 16 und 'Rap God' auf Platz 17 tummeln sich gleich vier Singles des 'King of Hip-Hop' – eine Krone, verliehen vom Rolling Stone Magazin im Jahr 2011, – gleichzeitig in den Top 20 der Billboard-Charts.

Etwas Derartiges – zumindest wenn man von Featuretracks absieht, und vom Interpreten als Hauptkünstler ausgeht – konnten bisher nur die Pilzköpfe von sich behaupten, die im April 1964 in zwei aufeinanderfolgenden Wochen sogar sechs Songs platzieren konnten. Doch auf Eminems aktuellem Album 'The Marshall Mathers LP 2' sind ja noch ein paar Titel mehr drauf, die es wert wären, in der Gunst der Hörerschaft zu steigen.



Foto: Universal Music |

Quelle: Hiphop