Paige Spiranac: Die "heißeste Golfspielerin der Welt" – Golf gilt allgemeinhin als recht bieder, die ehemalige Profi-Golferin Paige Spiranac zeigt jedoch, dass es auf dem Grün durchaus auch mal sexy zugehen kann. Wenig überraschend gefällt ihr Auftreten im Rahmen des Sports nicht jedem, das ist der 28-Jährigen allerdings herzlich egal.

Paige präsentiert sich auf ihrem Instagram-Konto gerne offenherzig und stellt damit einen krassen Gegenentwurf zu dem klassisch zugeknöpften Golfideal dar. Traditionalisten empfinden dies offenbar als eine Art Affront und entladen ihre Empörung in Form von Beleidigungen und Anfeindungen.

Manch einer hat Paige gar vorgeworfen, sie präsentiere sich wie eine „Stripperin“ oder sogar wie eine „Porno-Darstellerin“.

Im Rahmen des US-Podcasts „The Stripe Show“ stellt die Amerikanerin jedoch klar, dass derlei Behauptungen Quatsch sind. Es prassele viel solcher Kritik auf sie ein, doch damit könne sie mittlerweile gut umgehen. Was all die Hater betreffe, habe sie eine dicke Haut entwickelt.

„Es macht mir nichts aus, sexy zu sein. Ich liebe meinen Körper und das ist einfach ein Teil von mir.“

Doch genau das ärgere viele Leute: „Vor allem im Golf, denn es ist so ein konservativer Sport.“

Paige erklärt: „Es war nicht so, dass ich irgendwann gesagt hätte: ‚Ich will Geld verdienen und so mache ich das jetzt, indem ich mich übersexualisiere‘. Ich habe mich einfach schon immer ein wenig provokativ angezogen.“

Dies gehöre nun einmal zu ihrer Persönlichkeit und sie fühle sich gut damit – egal, wie viel die Kritiker nörgeln.

Quelle: tag24.de