Erotik-Model packt aus: Jedes Date läuft auf das Gleiche hinaus – Auf Instagram entzückt die 24-jährige Lana Wolf vor allem Fans der Glasgow Rangers, posiert sie dort doch gerne und häufig im Trikot ihres favorisierten Fußballvereins. Wie man dieser Tage aber ja immer wieder hört, macht man das große Geld auf „OnlyFans“, wo sich auch Lana als Erotik-Model verdingt.

Gegenüber der schottischen „Sun“ erklärte die junge Blondine kürzlich, dass dieses Berufsfeld aber auch so seine Probleme mit sich bringt, sei es doch der Hauptgrund dafür, dass sie immer noch auf der Suche nach der großen Liebe ist.

Mit der steigenden Zahl an Followern auf „OnlyFans“ sei es immer schwieriger, ein Date zu bekommen. Und ist es dann endlich mal soweit, läuft es immer nach dem gleichen Schema ab:

„Wenn sie mich kennenlernen, sagen sie, dass sie mit der Pornosache einverstanden sind, aber sobald Gefühle mit ins Spiel kommen, versuchen sie, mich zum Aufhören zu bewegen.“

Allerdings will sich Lana nicht zähmen lassen: „Es ist mein Traumjob und ich liebe ihn, und ich kann nicht mit jemandem zusammen sein, der will, dass ich aufhöre zu tun, was ich liebe, und der mich nicht unterstützt.“

Erschwerend käme für Lana hinzu, dass sie stets den falschen Typ Mann anzuziehen glaubt, „denn die meisten netten Jungs würden sich nicht mit einem Pornostar verabreden wollen, also lande ich bei Leuten, die aus den falschen Gründen mit mir zusammen sind.“

Ihre Follower wird‘s derweil freuen zu hören: „Ich bin seit kurzem Single und bereit, mich wieder auf ‘OnlyFans’ und die Zusammenarbeit zu konzentrieren.“

Und das all den Vorurteilen und der Negativität, die sich gegen ihre Branche richtet, zum Trotz: „Obwohl offenbar jeder und sein Hund jetzt einen ‘OnlyFans’-Account hat und es mehr akzeptiert zu werden scheint, schlägt mir persönlich immer noch eine Menge Hass für meinen Job entgegen.“ So habe man ihr zum Beispiel sogar bereits den Zutritt zu Bars untersagt.

Als berühmt würde sich Lana jedoch nicht unbedingt bezeichnen, wenn auch in Glasgow und besonders in Rangers-Kreisen als relativ bekannt.

„Ich werde ziemlich oft um Fotos gebeten, nicht nur in Glasgow. Ich merke nicht, dass die Leute mich so sehr anstarren wie meine Freunde. Wir haben jetzt ein Codewort für den Fall, dass wir denken, dass mich jemand erkannt hat, denn nicht jeder spricht mich sofort an.“

Quelle: tag24.de