Der YouTube-Boom flaut einfach nicht ab! Während YouTuber wie Y-TITTY oder Gronkh eine Runde in ihrem Geldspeicher schwimmen, schaut ganz Deutschland ihre Videos. Die Mehrheit macht dies weiterhin vor dem Computerbildschirm oder über eine entsprechende Smart-TV- oder Topbox-Applikation. Nun sind jedoch neue Zahlen ans Tageslicht gekommen, die die Nutzung der Videoplattform auf mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones aufzeigt.

Nach einem Bericht von TechCrunch surfen bis dato 40 Prozent der User YouTube über ihre Smartphones oder Tablets an. Eine erstaunliche Entwicklung, betrachtet man die Zahlen der Vergangenheit. Noch im Vorjahr waren es lediglich 25 Prozent und 2011 sogar nur sechs. Der große Mobile-Boom ist eventuell dem hohen Erfolg von Tablets wie dem iPad zu verdanken.

Interessant: Bereits 2007 wurde ein Team Mobile bei YouTube gegründet, das nichts anderes machte, außer die hochgeladenen Videos in ein Mobile-verträgliches Format umzuwandeln. Damals war an die heutige Smartphone- und-Tablet-Generation noch nicht einmal zu denken.

Wir sind gespannt, was uns die Plattform in Zukunft bringt und welche Schritte Google unternimmt, um eventuell zu expandieren.

Foto: bloomua / Shutterstock.com