Die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) hat der Film-Piraterie wieder die Knüppel zwischen die Beine, verzeiht, Server geworfen. Ab sofort ist die Seite des Streaming-Portals Movie2k nicht mehr erreichbar.

Da werden sich natürlich viele Millionen User ärgern, war es eine der größten illegalen Filmportale Deutschlands, auf dem man sich Filme und Serien ganz locker flockig kostenlos ansehen konnte. Das mag die kostengünstige und schnellste Variante gewesen sein, was jedoch nicht bedeutet, dass dies auch in Ordnung war. Denn Movie2k hat ohne Berücksichtigung des Urheberrechts oder des Jugendschutzes Filmmaterial online gestellt und angeboten. Nun stehen die Server also still, eine Razzia steht im Raum und der Betreiber des Portals scheint sich mittlerweile in Polizeigewahrsam zu befinden.

Filmfans, die nun bestürzt vor dem Rechner sitzen, wollen wir die legale Art des Filmkonsums ans Herz legen und zwar per Video on Demand mit ihren zahlreichen Anbietern. Auf der Seite www.was-ist-vod.de findet man so ziemlich alles Wissenswerte und deren Anbieter, um schnell, sicher und legal in den Genuss von Online-Filmen und TV-Serien zum Leihen oder Kaufen zu kommen.