Mit Windows 8 tritt einmal mehr der Fall ein, dass Microsoft mit nur jeder zweiten Version ein brauchbares Betriebssystem abliefert. So sehen das zumindest die meisten Verbraucher und bleiben meist bei Windows 7. Microsoft selbst ist der 8er-Ladenhüter ein Dorn im Auge, weshalb sie angeblich an einer kostenlosen Version auf Werbebasis arbeiten.

Wie die Kollegen der amerikanischen Technikseite ‚The Verge’ berichten, gibt es Windows 8 schon bald gratis im Netz. Der Clou an der ganzen Geschichte ist das Zusammenspiel zwischen der hauseigenen Suchmaschine Bing und dem Betriebssystem. Die Kollegen vom ‚Focus’ bezeichnen es „Windows 8.1 mit Bing“. Damit möchte das Unternehmen all diejenigen zu einem kostenlosen Update des Betriebssystems bewegen, die sich entweder vor den Lizenzkosten gescheut haben oder nach wie vor ein älteres OS verwenden.

Wie die Werbeformen aussehen werden, beziehungsweise was genau Microsoft in diesem Bereich plant, ist noch nicht bekannt. Jedoch ist schon jetzt klar, dass das Unternehmen einen wesentlich stärkeren Fokus auf die kompletten Cloud-Dienste und -Anwendungen wie Skype, SkyDrive und Co. setzen wird. Bislang heißt es also abwarten und Tee trinken.