Grundsätzlich verstehen wir uns von mann.tv als eine Art Lebensberater. Und so kann man auch nicht sagen, dass wir Werbung machen, oder gewisse Anbieter verunglimpfen, wenn wir Wissen vermitteln, das euch das Leben vereinfacht. Nehmen wir doch zum Beispiel mal das Thema Google und die Suche nach Pornos ...

Der Konzern macht einen auf Disney und möchte kein Schmuddelimage. Zumindest in den USA lässt sicht deshalb die Jugendschutzfunktion SafeSearch nicht mehr deaktivieren, was die Suche nach pornographischen Inhalten enorm verkompliziert. Dieser Schuss könnte aber nach hinten losgehen, da Pornos einen nicht unwesentlichen Bestandteil des täglichen Traffics im World Wide Web ausmachen, und diesbezüglich suchende User zur Konkurrenz abwandern. Die Microsoft-Suchmaschine Bing freut sich, denn das dort angebotene ungefilterte Suchvergnügen dürfte einen entsprechend regen Zuwachs erfahren haben.

Ob Google auch hierzulande seine User gängelt, wird sich zeigen. Wir finden jedenfalls, dass die Option, entsprechende Filter zu aktivieren, vollkommen ausreicht. Man wird nicht zu einem verantwortlichen Elternteil, nur weil Google einem die Arbeit abnimmt und dabei vorsichtshalber gleich allen den Spaß verdirbt. Das wäre ja, als könne man im Supermarkt keinen Alkohol mehr kaufen, nur weil hinter einem ein Kind in der Schlange steht.