Soziale Netzwerke wie WhatsApp und Facebook entwickeln sich zunehmend zum Tummelplatz für Betrüger. Es vergeht kaum eine Woche ohne neue Warnungen vor immer kreativeren Maschen. Nicht alles davon entspricht auch der Wahrheit, doch zum Glück gibt es ja die wachsamen Kollegen von mimikama.at, die nicht müde werden, verdächtigen Statusbeiträgen auf den Grund zu gehen. So auch dem Folgenden, welcher aktuell fast im Minutentakt auf Facebook gepostet wird:

Warnung
Fast alle Facebook-Konten werden verdoppelt. Keine 2. Einladung mit meinem Namen annehmen. Ich habe keine zwei Profile!!!!!!
Kopieren und einfügen an ihrer Pinnwand!!!!

Kein Fake!

Dabei handelt es sich nicht um einen Fake, sondern um eine ernstzunehmende Warnung von Usern vor Betrügern, die eine neue Facebook-Identität mit einem gleichlautenden Namen und dem bislang verwendeten Profil- sowie Titelbild erstellen. Mit dieser kopierten Identität werden dann die Freundeslisten der Originalprofile durchforstet und eine erneute Freundschaftsanfrage gesendet. Bestätig ihr diese, bittet euch euer vermeintlicher Freund nach der eigenen Mobilfunkrufnummer und den Zahlencodes, welche unmittelbar empfangen werden. Die Nachricht könnte folgendermaßen lauten:

Ich habe dir ein PIN geschickt und der ist für mich sehr wichtig und wenn du die SMS erhalten hast könntest du mit diesen Code schicken. Okay?

Das solltet ihr aber natürlich auf gar keinen Fall tun. Denn gebt ihr diese Zahlencodes weiter, öffnet ihr den Betrügern Tür und Tor, diese bei Zahlungsdienstleistern einzulösen und dadurch eure Handyrechnung zu belasten. Habt ihr lediglich eure Mobilfunknummer weitergegeben, müsst ihr aber immerhin keine unfreiwilligen Kosten befürchten. Solltet ihr dennoch unsicher sein, fragt am besten bei eurem Freund persönlich nach. Nicht zuletzt ist es für diesen schließlich auch wichtig zu erfahren, dass mit seinem Profil Schindluder getrieben wird.

Erfahrt auf Seite 2, was ihr tun könnt, wenn ihr den Betrügern auf den Leim gegangen seid!

Quelle: mimikama.at