Alarm im Lande Facebook! Wie unsere Kollegen von mimikama.at berichten, werden Nutzer immer häufiger Opfer von Identitätsdiebstahl! Dabei wird zwar nicht das Konto an sich gehackt, dafür aber alles geklaut, was ein Profil ausmacht!

Name, Profilfoto und sogar die Freundesliste: Immer häufiger sprechen Betroffene eine Warnung aus, um ihre Freunde darauf aufmerksam zu machen, dass ein gefälschtes Konto im Umlauf ist. Dabei ist immer wieder die Rede davon, dass das Profil gehackt wurde, was wie gesagt faktisch falsch, deshalb aber natürlich nicht minder schlimm ist. Wir betonen: Es handelt sich um Kopien!

Dafür erstellen die Betrüger zunächst ein Facebook-Profil mit einem gleichlautenden Namen und verwenden dazu das bisher benutzte Profil- und Titelbild. Im nächsten Schritt werden dann die entsprechenden Freundeslisten des Originals durchforstet, um erneute Freundschaftsanfragen zu versenden.

AUFGEPASST, BEI SMS-ANFRAGEN!
Werden diese bestätigt, erbittet der vermeintliche Freund in einer Nachricht die Mobilfunknummer. Gibt er diese weiter, erhält der Betroffene daraufhin per SMS einen Zahlencode. Auch diesen will der Betrüger wissen. Und ab dann wird es richtig gefährlich! Denn diese Zahlencodes ermöglichen es dem Betrüger, diese bei Zahlungsdienstleistern einzulösen und dadurch die Handyrechnung des Opfers in die Höhe zu treiben! Die Mobilfunknummer alleine reicht dafür aber nicht aus.

Einen solchen Code dürft ihr also unter keinen Umständen weitergeben! Erhaltet ihr also eine Anfrage eines Freundes, den ihr zuvor nicht aus der Freundesliste gelöscht habt, fragt auch jeden Fall erst mal nach, bevor ihr diese annehmt!

SO KÖNNT IHR EUCH SCHÜTZEN:
Um euch zu schützen, ist es nicht nur wichtig, darauf zu verzichten alles Mögliche öffentlich zu posten, sondern vor allem eure Freundesliste zu verbergen. Klickt dazu in euren Profilen auf „Freunde“ (unter dem Titelbild). Auf der rechten Seite seht ihr einen Button mit einem Stift. Nun stellt ihr die Sichtbarkeit auf „Nur ich“, und schon seid ihr für die Betrüger uninteressant!

Seid ihr dagegen bereits Opfer eines Identitätsdiebstahls geworden (sucht auf Facebook am besten gleich mal nach eurem Namen), meldet das kopierte Profil sofort! Dazu ruft ihr es auf, klickt auf das '…'-Symbol, wählt 'Melden' und dann „Diese Chronik täuscht vor, ich oder jemand, den ich kenne, zu sein.“ Sollte euer Originalprofil blockiert sein, bittet einen eurer Freunde darum, die Kopie zu melden!

Fotos:nevodka / dolphfyn / Evan Lorne / Shutterstock.com