Jeder Mensch liebt Easter Eggs! Also die damit im Medienzeitalter betitelten versteckten Besonderheiten in Medien und Computerprogrammen, zumindest! Entdeckt man eines, freut man sich meist wie ein kleines Kind und kann kaum an sich halten, alle anderen darauf hinzuweisen. Das ist auch gut so, nadelt es sich dabei doch meistens um eine besonders subtile Form des Fan-Service.

Man denke an das berühmte 'Batman vs. Superman'-Plakat in dem Will Smith Streifen 'I am Legend'. Oder die versteckten Original-Pixel-Level im aktuellen Shooter 'DOOM'.

Easter Eggs sind ein absoluter Garant für gute Laune, weshalb die Lust am Verstecken sicherlich genauso groß ist, wie die am Aufspüren. Und so haben sich auch die Programmierer des Facebook-Massengers den Spaß gegönnt, anlässlich der Europameisterschaft ein kleines Fußball-Minispiel in das Programm zu implementieren.
    
Um dieses freizuschalten, müsst ihr bloß im Facebook-Messenger einen Chat öffnen und das Fußball-Emoji abschicken. Wenn ihr dieses nun anklickt, öffnet sich das Mini-Spiel! Wer keinen Bock auf Fußball hat, kann alternativ auch den Basketball verwenden, was das kleine Game freilich nur um eine Nuance verändert.

Wer ganz allgemein keine Bälle mag, kann im Messenger aber auch gegen einen Freund Schach spielen! Gebt dazu im Chat "@fbchess play" ein (ohne die Anführungszeichen) und es erscheint ein Schachbrett. Anschließend kann der Empfänger eurer Nachricht den ersten Zug machen. Da es leider keine Touchscreen-Steuerung gibt, müssen alle Züge manuell eingetippt, und wie eine normale Nachricht gesendet werden. Die Befehle zum Ziehen der einzelnen Figuren entsprechen dabei der gewöhnlichen Schach-Notation. So kann euer Gegenüber beispielsweise mit dem Zug "@fbchess e4" seinen Bauern auf e4 setzen. Das Spielfeld wird dann neu generiert und im Chat gespeichert. Anschließend seid ihr wieder an der Reihe. Wenn ihr mit der Notation unsicher seid, könnt ihr mit dem Code"@fbchess help" aber auch eine Liste mit sämtlichen Befehlen aufrufen.

Fotos:Twin Design / Yeamake / Denys Prykhodov / Shutterstock.com