Facebook stellt regelmäßig neue Features vor oder führt im Geheimen neue Funktionen ein. Nun hat das soziale Netzwerk auch die Geschlechtsoptionen umgestellt.

Zuvor konnten sich Nutzer zwischen Männlein oder Weiblein entscheiden. Mit einem Klick auf eine neue, dritte Option kann aber auch selbst ein Geschlecht festgelegt werden. Außerdem kann eingestellt werden, ob ihr männliche, weibliche oder neutrale Pronomen verwenden möchtet.

Damit öffnet sich Facebook ein wenig mehr für transsexuelle oder im Allgemeinen Leute, die sich in ihrer Haut nicht wohl fühlen und doch lieber zu einem anderen Geschlecht gehören würden. Wir halten das für einen guten Schritt, besonders wenn man die jüngsten Ereignisse bezüglich Homosexueller in Russland betrachtet. Schade nur, dass diese Funktion sicherlich von einigen Nutzern für Schabernack aller Art verwendet werden dürfte.

Bild: 1000 Words / Shutterstock.com