Ebay Kleinanzeigen: Warnung vor Identitätsdiebstahl – Natürlich sollte man im Internet auf der Hut sein und vor allem seine Accounts mit sicheren Passwörtern schützen. Gerade in der Vorweihnachtszeit boomt natürlich auch der Handel zwischen Privatpersonen. Eine der Hauptplattformen dafür ist Ebay Kleinanzeigen, wo Millionen von Menschen miteinander handeln.

Genau hier schlagen Kriminelle nun vermehrt zu und machen Jagd auf nicht ausreichend geschützte Nutzerkonten. So kommt es vermehrt zu Account-Übernahmen und Identitätsdiebstählen. Die Masche ist dabei ganz einfach und kann großen Schaden anrichten.

Ebay Kleinanzeigen warnt ihre User

Die Betrüger übernehmen hierbei die bestehenden Accounts und zocken ahnungslose Käufer im Namen des eigentlich seriösen Verkäufers ab. So lassen sich die Kriminellen ihre angeblich verkauften Produkte vorab bezahlen – obwohl sie die gehandelten Produkte gar nicht besitzen und sicherlich erst recht nicht verschicken.

Daher warnt nun zu Beginn der Adventszeit Ebay Kleinanzeigen offiziell und ausdrücklich seine User vor dieser Gefahr, genannt „Account Takeover“. Denn laut Ebay ist die Zahl der Account-Übernahmen innerhalb eines Jahres um ganze 250 Prozent gestiegen.

Schwachstelle Passwörter

Ebay Kleinanzeigen versucht natürlich, dem entgegenzuwirken und reagiert auf Anfragen sowie Hinweise beim Kundenservice mit Account-Sperren, deren Zahl im letzten Jahr ebenfalls stark angestiegen ist: um 200 Prozent. Jöran Rieß von Ebay Kleinanzeigen: „Meist melden sich die eigentlichen Kontoinhaber bei uns, wenn sie merken, dass über ihr Nutzerkonto plötzlich Dinge angeboten werden, die sie selbst nicht eingestellt haben.“

Die meisten der Betrüger gelangen durch viel zu einfache Passwörter an die Accounts. Ebay Kleinanzeigen appelliert daher, dass User ein starkes und vor allem einmaliges, nur für diese Plattform geltendes, Passwort festlegen. Um den Schutz zu erhöhen, könnte aber auch Ebay Kleinanzeigen selbst etwas tun, etwa indem die Plattform die gängige Zwei-Faktor-Authentifizierung ermöglicht.
 
Sollte jemand einen Fremdzugriff auf sein Nutzerkonto bemerken oder auch nur vermuten, mögen Betroffene sich direkt bei Ebay Kleinanzeigen über das Onlineformular melden.

Quelle: spiegel.de