Wiedergeburt einer Legende: Der Amiga THEA500 Mini kommt – Unter Kindern der 80er und 90er ist er eine Legende, führte bei vielen zu ihrer späteren Liebe für Videospiele: der Heimcomputer Amiga 500. Die 16-bit-Daddelkiste ist unvergessen, ebenso wie die unzähligen Spieleklassiker, die dafür erschienen. Nun wurde die Rückkehr der „Freundin“ in Form eines Mini-Systems angekündigt: „THEA500 Mini“ kommt. Vollständig lizenziert und mit klassischen Games.

Anfang 2022 soll „THEA500 Mini“ erscheinen und uns mit modernen Features in die Blütezeit der „nikotinweißen“ Heimcomputer zurückführen. Der originale Amiga 500 erschien 1987, verfügte über eine 16/32-Bit-CPU sowie einen Arbeitsspeicher von 512 KB. Kultstatus genossen bei den Fans die speziellen Chips auf der Platine, die viele der bis heute unvergessenen Musikstücke und sogar Spiele mit Videosequenzen erlaubten.

25 Spiele, einige bekanntgegeben:

Käufer des „THEA500 Mini“ dürfen sich auf 25 vorinstallierte Amiga-Klassiker freuen – wie bei vielen Retro-Minikonsolen üblich, kann man die bequem in einem grafischen Karussellmenü auswählen. Darunter sind unvergessene Granaten wie „Another World“, „Simon The Sorcerer“, „The Chaos Engine“, „Zool“ oder „Alien Breed“. Es sollen noch weitere Titel bekanntgegeben werden.

Besonders toll: Per USB-Stick könnt ihr mit WHD-Load-Unterstützung eigene Spiele auf das System laden und verschiedene Optionen dabei genießen. Die Technologien des „THEA500 Mini“ bieten zudem die Möglichkeit, dass ihr Spiele jederzeit speichern und an gleicher Stelle wieder einsteigen könnt – ideal, um viele der bockharten Klassiker von damals endlich richtig durchzuspielen.

Mehrere Amigas in einem

Entwickelt wurde der Mini-Amiga von Retro Games Ltd., die hart daran gearbeitet haben, dass nicht nur der ursprüngliche Amiga 500, sondern auch der verbesserte Chip (ECS) der Folgeversionen emuliert wird. Selbst die Advanced Graphics Architecture (AGA) des Amiga 1200 ist im Systemumfang enthalten. Hinzu kommen mitgelieferte Steuergeräte, die nicht nur den retro-Charme verstärken:

Eine Zwei-Tasten-Maus im Originaldesign wird ebenso beiliegen wie ein eigens entwickeltes 8-Tasten-Präzisions-Gamepad. Beide werden ein Kabel mit 1,80 Metern Länge aufweisen. Wem das an Eingabemöglichkeiten noch nicht reicht, der kann einfach eine normale PC-Tastatur anschließen. Ein HDMI-Kabel für den Anschluss an moderne Fernseher wird beiliegen, ebenso verfügt „THEA500 Mini“ über fortschrittliche Bildoptionen.

Kult-Entwickler freut sich

So könnt ihr eure Bildwiederholfrequenz zwischen 50 oder 60 Hertz wählen, das Bild skalieren oder CRT-Filter über das Geschehen legen. Sogar eigene Dateien oder Firmware-Varianten können übertragen werden – diese liegen allerdings nicht bei. Bei Retro Games freut man sich sehr auf das Produkt und ist entsprechend stolz:

„Mit dieser ersten Mini-Version von THEA500® haben wir etwas geschaffen, von dem wir glauben, dass die Spielefans es lieben und als die Evolution der Mini-Spielekonsolen ansehen werden“, so Paul Andrews, Geschäftsführer des Unternehmens. Auch beim Spieleentwickler und Publisher Team 17, seinerzeit für Klassiker wie das dem „THEA500 Mini“ beiliegende „Worms“ verantwortlich, herrscht Vorfreude:

„Retro Games haben ein wirklich einzigartiges Produkt entwickelt", betont Debbie Bestwick MBE, CEO von Team 17, „und ich freue mich sehr, dass unsere Spieleklassiker in ihrer ganzen ursprünglichen Pracht präsentiert werden.“

Davon dürft ihr euch im Video selbst überzeugen. „THEA500 Mini“ erscheint Anfang 2022 für 129,99 Euro.