Seinerzeit als Launchtitel für die neuen Konsolen angekündigt, entbrannte im Vorfeld um Watch_Dogs ein regelrechter Hype. Umso größer die Enttäuschung, als es plötzlich hieß, die Veröffentlichung sei auf unbestimmte Zeit verschoben.

Vorfreude ist ja angeblich die schönste Freude, und doch scheint die aufgeregte Spannung der Spielergemeinde mittlerweile verflogen zu sein. Von daher war es wohl mehr als nötig, dass Ubisoft endlich mit einem Release-Termin herausrückt. Und um das Feuer wieder etwas zu schüren, haben die Herrschaften auch gleich noch einen neuen Trailer im Gepäck. Doch irgendetwas stimmt da nicht ...

Zunächst einmal: Watch_Dogs erscheint weltweit am 27. Mai 2014! Ein gutes halbes Jahr später als erwartet also. Heutzutage ist eine Verschiebung nach hinten jedoch eher als gutes Zeichen zu werten. Immerhin erschienen regelmäßig unfertige Spiele, die bereits am ersten Tag gepatcht werden müssen. Insofern warten Spieler gerne etwas länger, wenn sie dann auch entsprechend mehr geboten bekommen.

Betrachtet man nun aber den neuen Story-Trailer, dann fragt man sich unwillkürlich, was Ubisoft in den letzten sechs Monaten getrieben hat. Denn es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die gezeigten Bilder nicht ansatzweise die grafische Qualität früherer Präsentationen bieten. Erinnerungen an den Killzone-Skandal von 2005 werden wach. Seinerzeit wurde auf der E3 ein äußerst beeindruckender Trailer von Killzone 2 auf der damals noch jungen PS3 gezeigt, und als Spielgrafik verkauft. Am Ende stellte sich jedoch heraus, dass es sich dabei um vorberechnete Renderszenen gehandelt hatte.

Steht uns also mit Watch_Dogs eine ähnliche Enttäuschung ins Haus? So oder so, aus Vorfreude ist bereits Skepsis geworden. Schade!