Die bekannten Songs aus 'Super Mario Land', 'Super Mario World', 'The Legend of Zelda' oder 'Mario Kart': Ohrwürmer, die man – einmal gespielt/gehört – für den Rest seines Lebens nicht mehr loswird. Das erging wohl auch dem Beatboxer aus diesem Video beim ersten Hören so – weshalb er ein, Pardon, arschcooles Medley aus einigen Nummern kreiert hat.

Damals, in den frühen Neunzigern, gab es zwei unterschätzte bzw. von Sittenwächtern verdammte Kunstformen: Das eine war jede Art urbaner Musik, Rap, Hip-Hop, Breakdance et cetera. Street-Culture, die damals noch weit davon entfernt zu sein, Charts anzuführen und mit unfassbaren Verkaufszahlen den Mainstream zu beherrschen. Eine bemerkenswerte Parallele zu den seinerzeit ebenso als „Kinderkram“ und sogar als „gefährlich“ verschrienen Games.

Doch Zeiten ändern sich, Hip-Hop und Rap sind der neue Pop und bringen den Plattenfirmen Milliarden ein. Ebenso wie Videospiele sich anschicken, das Konzept „Kinofilm“ in seine Schranken zu verweisen – Fan-Lieblinge wie die 'GTA'- oder 'Call of Duty'-Reihen spülen ihren Machern wahre Geld-Tsunamis im mehrstelligen Milliardenbereich pro Titel in die Kassen, von denen Kinostreifen nur träumen können. Eine schöne Würdigung urbaner Kultur stelltda das Video des Beatboxers „80Fitz“ dar: Der nimmt einige unserer liebsten Nintendo-Titel- und Levelsongs aus diversen Spielen – und verpasst ihnen die Kehlkopf- und Zungenbehandlung ihres Lebens.

Man muss kein Hip-Hop-/Straßenkultur- oder Videogame-Fan sein, um Spaß an diesem Clip zu haben – doch es steigert den Genuss gewaltig, wenn man die Songs kennt. Wie würde Mario sagen: „’ere we a-go!“