Manchmal fragt man sich ja schon, was in so einem Pokémon vor sich geht. Die Taschenmonster liegen seit Jahrzehnten, genauer: seit es die Spielreihe gibt, in der Gegend herum und warten darauf, dass durchgeknallte Teenager vorbeikommen. Die wollen sich aus den Fähigkeiten des Viehzeugs einen Namen schneidern, werfen dem Getier einen High-Tech-Ball (Pokéball genannt) an den Kopf und fangen es ein, um es in tödlichen Gladiatorenkämpfen aufeinander zu hetzen. Doch die Zeit der Rache ist gekommen.

Sicher, wir wissen, was ihr jetzt denkt: Das hier war doch immer meine Oase, wenn es darum ging, mich diesem übertriebenen Pokémon-Hype zu entziehen. Auf dieser Seite gibt es doch nur Bilder von Bikini-Schönheiten, Rezepte für Grillfleisch und ab und zu Fußball oder Motorsport – wieso fangen die jetzt auch mit dem Poké-Mist an? Keine Sorge, machen wir gar nicht, insofern es nicht um Poké-Porn oder Pranks geht. Wir fanden nur dieses Video unterhaltsam, das sich genau die Frage stellt, wie so eine Poké-Rache wohl aussehen könnte.

Was passiert, wenn Pokémon sich rächen und zur Abwechslung mal den Menschen den Ball an den Kopf knallen? Dieser Frage hat sich eine Gruppe Leute aus Basel gewidmet, sich mir nichts dir nichts in Kostüme des beliebten quittegelben Serienmaskottchens Pikachu geworfen hat. In einem Van ballern diese durchgeknallten Baseler durch ihre Stadt – und verpassen ausgewählten Passanten einen enormen Pokéball. Sehr unterhaltsam, selbst wenn man mit dem Spiel dahinter und dem ganzen (überzogenen) Hype nichts anfangen kann.