Ah, die Wunderwelt der modernen Videospiele – all die neuen technischen Möglichkeiten. Die optimierten Engines, die als Motoren im Hintergrund des Spielgeschehens die nötige grafische Power liefern und sämtliche Aspekte des Vergnügens antreiben und verwalten. So viele endlose Möglichkeiten … dass etwas in die Hose geht.

Und von diesen Möglichkeiten machen moderne Spiele nur zu gerne Gebrauch. Man erinnere sich nur an Assassin’s Creed Unity aus dem letzten Jahr. Ein einziges Bugfest. Oder dieses komplett kaputte Bikerspiel von 2013, Ride to Hell: Retribution. Da kann eine Branchengröße wie EA mit der FIFA-Reihe selbstverständlich nicht zurückstehen – FIFA 16 zeigt zum Glück, dass es auch in dieser Hinsicht einiges zu bieten hat. Der YouTube-Kanal GameSprout hat sich die Mühe gemacht und knapp viereinhalb Minuten an satten Glitches, Bugs und Fails zusammengestellt.

Was sollen wir groß sagen: Unsere Favoriten sind die satten Eigentore, die Verteidigung, die gegnerische Spieler schon mal zwanzig Meter wegtackelt, sowie die Dortmunder Sturmspitze bei Minute 2.25, die in ihrem Torjubel geschlossen in Richtung Bande aufbricht. Großes Kino!