Die Zukunft wird kein menschenfreundlicher Ort, wenn man den Dystopien und apokalyptischen Visionen glauben darf, die Videospielentwickler mit uns teilen. Besonders finstere Aussichten herrschen in der Welt des Playstation-Hits „The Last of Us“, wo ein Pilz die Menschheit fast ausgerottet und in „Clicker“-Mutanten verwandelt hat. Auf der Videospielmesse E3 wurde nun ein Gameplay-Trailer zu „The Last of Us 2“veröffentlicht.

Der zeigt: Seit den Ereignissen aus dem ersten Spiel ist die Menschheit keineswegs netter geworden – Protagonistin Ellie, im ersten Spiel deutlich jünger, ist das aber auch nicht: Mit Machete sowie Pfeil und Bogen setzt sie Outlaws und Kannibalen in der Finsternis des Ödlandes mit verschlagenen Manövern und harten Kills zu. Der Gameplay-Ausflug aus diesem Trailer offenbart: Der Überlebenskampf wird so brutal ausgefochten wie zuvor in keinem Spiel.

Eine unfassbare Spannung wird aufgebaut, während Ellies Häscher ihr vermeintlich harmloses, menschliches Wild mit ihrer äußert beharrlichen künstlichen Intelligenz verfolgen. Doch der Spieler ist alles andere als wehrlos: Selten waren Kämpfe so ruppig und grausam, aber auch so fesselnd inszeniert. Das liegt nicht zuletzt auch an der wunderschönen Optik des Spiels, die das letzte aus der Playstation 4 herauskitzelt.

Apropos PS4: Für die erscheint „The Last of Us 2“ exklusiv, einen Release-Termin für den Endzeit-Survival-Horror gibt es bislang noch nicht.